Wer kennt nicht den guten alten Spruch aus den Tagen des Flight Simulator 2004: „Hat das Addon auch Wingflex?!?“ Schließlich war es damals das Nonplusultra wenn das Außenmodell eines Aircraft-Addon so ein visuelles Feature vorweißen konnte.

Heute fast Standard, verkündet jetzt auch Capatin Sim, dass ihre Umsetzung der 767 endlich mit den Flügeln wackeln und den Triebwerken scheppern kann. Ein kurzer Wingview auf Facebook packt diese neue Funktion ins Bewegtbild. Mit diesem neuen Feature soll das Addon auch auf Version 1.0 gehen.

Wackeln jetzt: Die Tragflächen der 767.

Doch wie sieht es mit einer neue Triebwerkvariante aus? Hier schrieb Captain Sim gestern im eigenen Forum:

Captains,

Das CF6-80-Triebwerk wird in der 767 Frachtereweiterung enthalten sein.

Diese Erweiterung ermöglicht diese Triebwerksoption in allen 767-300ER-Varianten.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der auf US Airports spezialisierte X-Plane Entwickler VerticalSim wird in den nächsten Tagen den Boise Airport veröffentlichen. Der zivil- militärisch genutzte Flughafen im westlichen Idaho verfügt über zahlreiche Verbindungen in die benachbarten Großstädte bis hoch nach Seattle. Auch MSFS Piloten dürfen sich auf eine Umsetzung freuen.
Ganze fünf Jahre ist die Veröffentlichung von Amsterdam aus der Feder von FlyTampa schon her. Die Szenerie hat in dieser Zeit natürlich einige Updates erfahren. Dennoch, die Zeit ist reif für eine Neuauflage dieses europäischen Mega-Hubs. FlyTampa zeigt nun was alles angepasst wird.
Natürlich machen wir Flightsimmer vor der realistischen Umsetzung von Flughäfen nicht halt. Die von uns überflogenen Gebiete müssen natürlich auch der Realität entsprechen. Dazu zählen auch die korrekten Höhendaten der uns umgebenden Lanschaft. Mit Himalaya Mesh schenkt Orbx bald dem höchsten Gebirge der Welt eine standesgemäße Umsetzung.