Es ist noch genau eine Woche bis zum Release des Jahres für die Community. Wie auch schon an den vergangenen Tagen, bringen sich auch heute wieder Developer in Position und zeigen ihre Entwicklungen. Heute ist erstmals LatinVFR dabei, sowie neue Bilder vom kommenden FSDT Chicago-O’Hare.

LatinVFR Miami

Fangen wir an mit dem Neuling unter den Previews. LatinVFR hat auf seiner Facebook-Seite, ein einzelnes Bild seiner kommenden Miami Szenerie geteilt. Aktuell gibt es diese bereits in fünfter Version, für den Prepar3D zu kaufen.

Bis auf den Tower und etwas Vegetation ist auf dem Bild nicht viel zu erkennen. LatinVFR schreibt dazu nur “Coming soon”, ohne Indizien auf einen Preis oder Releasedatum.

FSDreamteam Chicago-O'Hare

Bereits vor einer Woche hat FSDreamteam uns die ersten Previews von Chicago O’Hare im MSFS präsentiert [wir berichteten]. Heute kam eine neue Reihe Bilder dazu.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
11 Monate zuvor

Also wenn ich mir das Terminal Innenbild von FSDT anschaue, ist das eine Backpfeife für jede zeitgemäße grafische Möglichkeit.Ferner würde ich mir wünschen, das Vorschaubilder ohne Tiefenschärfe Effekt gemacht werden, denn sie erlauben keine wirkliche Beurteilung mehr.

trackback

[…] neuen Previews, zu entweder neuen oder konvertierten Produkten, in Stellung. LatinVFR hat nun weitere Previews zu seiner MSFS-Version von Miami [KMIA], auf Facebook […]

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.