Während fast alle namen haften Entwickler ihre Kreationen für MSFS angekündigt oder sogar schon gezeigt haben, geht man bei UK2000 einen anderen Weg.

“Wir werden keine Pläne oder Produkte verkünden, weil wir dem Wetteifern nicht noch eins drauf setzen wollen” – so UK2000

Aber die Kunden können sicher sein, UK2000 wird MSFS unterstützen. Zwar sei das SDK und der Sim  noch nicht ganz so wie UK2000 ihn sich wünscht, aber Asobo unterstütz in vielen Belangen sehr stark. Allerdings wird es Zeit brauchen bin alle Techniken und Verfahren auf den neuen Sim angepasst sind. Alles muss neu erstellt werden, eine einfach Portierung funktioniert nicht. Dennoch am Ende wird es sich lohnen, ob auch preislich wird man je nach Aufwand sehen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
11 Monate zuvor

Gary ist kein Schnellschießer, sondern ein Grund ehrlicher Typ( was nicht heißt die Anderen lügen). Vieles was ich bisher gesehen habe ist oft Standard mit Gebäuden drauf und auch von bisheriger Qualität ziemlich entfernt.
Er wartet halt bis er ein vollständiges SDK hat, mit dem man mehr machen kann.

Tobias
Team
11 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Absolut. Ich denke eine ernstzunehmende Benchmark könnte Flightbeam Denver darstellen, welches am 18. August ja auch direkt released werden soll.

David
David
11 Monate zuvor

Ich glaube auch ein bisschen, dass da bisher einige Schnellschüsse dabei sind. Seine Modelle scheint man recht schnell in den Sim zu bekommen. Bei LatinVFR KMIA stellte sich dann in den Kommentaren heraus, dass eigentlich alles im Bild default ist, bis auf den Tower. Da will gerade jeder schnell seinen Flughafen abstecken.

Bin wirklich gespannt was wir da an Payware serviert bekommen. Ich werde mich da aber erstmal zurückhalten und beobachten.

simmershome
11 Monate zuvor
Antwort auf  David

Die Modelle bekommst Du ruckzuck rein, wenn Du Profi mit dicker Marie bist und sie für P3D bereits mit 3DSMax vorliegen hattest. Die muss man nämlich nur dann wieder für den MSFS exportieren, ein Kinderspiel mit kaum Aufwand. Bin schon auf die Preise gespannt.
Meine Nutzungsvariante ist erst einmal MSFS für Spaß in der Welt und P3D für die Simulationt. Addon Hersteller können da kein Geschäft mit mir machen , zumindest derzeit. Ich glaube da werde ich nicht alleine sein.
Ansonsten, es gibt ja noch kein fertiges SDK

Roman
Roman
11 Monate zuvor

Ich finde es auch gut, wenn einmal eine Software-Schmiede mit guten Produkten erst einmal in ruhe abwartet und erst dann ihre Produkte entwickelt, wenn das SDK und erste Reaktionen auf den MSFS in der Realität vorliegen.

Könnte dich auch interessieren:

Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.