Eines vorweg, die MD-11 wird nicht erwähnt. Stattdesen informiert TFDI das ihre Programme smartCars2 und PACX vom Fleck weg kompatibel mit dem MSFS sein werden. Zwar sei man mit dem testen noch nicht 100% fertig, aber bislang seien diese sehr positiv verlaufen. So tauschen die Programme, FSUIPC7 und der MSFS die korrekten Daten aus, so dass die beiden Applikationen auch die richtige Flugphase erkennen. Nur bei smartCars Premium gibt es noch etwas nachhol bedarf. So wird der Simulator bei steilen Kurven und Sturzflügen pausiert, was normal ist, aber leider lässt er sich danach nicht wieder un-pausieren. Man wissen noch nicht woran es liegt, gibt TFDI ehrlich zu. Allerdings kann man dies Funktion deaktivieren, weshalb der Nutzung erstmal nichts im Wege steht. Wer den Jungs bei TFDI helfen möchte, kann dies gerne über deren Discord anbieten. HIER findet ihr die original Meldung.

Zum Schluss noch eine schlechte Nachricht…

TFDI hat keine direkten Pläne die 717 unmittelbar in den MSFS zu bringen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Herr F.
Herr F.
11 Monate zuvor

Es kann sein das es bei mir nur hinten „runtergefallen“ ist, aber das wirklich interessant wichtige ist FSUIPC 7…

Könnte dich auch interessieren:

Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Es wird technisch: Wie versprochen, hat Aamir Thacker heute wieder in die Tasten gehauen. Diesmal präsentiert der Frontman von Fenix Simulations weitere Features des kommenden A320. Mit Text, Charts und Videos zeigt Fenix Simulations das Fuel- und Hydraulik-System im Detail und verspricht eine noch nicht dagewesene Simulation der Airbus-Systeme.