Anfang des Jahres wurde das Air-to-Ground Radar in die Hornet implementiert. Sicherlich ein nettes Feature, konnte man auch mit etwas Fantasie Schiffe und Geländekonturen erkennen. Ein lokalisieren, gar ein designieren von Zielen war aber schlicht nicht möglich. Zu grob war die Auflösung, zu ungenügend die Einstellungsmodi. Doch das soll sich im nächsten oder übernächsten Update, je nach Testverlauf, ändern. Mit den drei EXP Modes wird es möglich sein verschiedene Regionen auf der Karte speziell zu scannen und hoch aufgelöst anzeigen zu lassen. Auch das designieren eines Target Points ist möglich. Dadurch wird die Kampfkraft der Hornet, speziell bei Bewölkung , extrem gesteigert. Das unten stehende Video zeigt euch genau wie es funktioniert.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Max
Max
11 Monate zuvor

Über ED und Updates wird ja immer gerne gemeckert, aber ich finde es cool, dass die F18 stetig mit neuen Features versorgt wird. So wird es nie langweilig. Mit den neuen Modi muss man sich dann auch nicht mehr über Wolken, die den Blick durch den Targeting Pod trüben, ärgern 😅

Könnte dich auch interessieren:

Der Community-Mod der JAS-39 „Gripen“ hat ein Update auf 1.5 erfahren. Der Rund 200 Punkte umfassende Changelog bringt viele neue Waffen, verbesserte Darstellungen und realistischere Load-Outs in den Digital Combat Simulator. Nach wie vor fehlt für die Air-to-Air Variante ein clickbares Cockpit. Daran arbeiten die Entwickler jedoch bereits und wollen dies dann für die Version 2.0 zur Verfügung stellen.
Nach der Ankündigung von TrueGrit, dass ein Eurofighter für den Digital Combat Simulator entwickelt wird, entstand ein Erdbeben in der Community. Lange Zeit war es sehr ruhig rund um das Team von Gero Finke, doch heute meldeten sie sich mit einem fulminanten Lebenszeichen zurück.
Kurz nach dem Early-Access-Release des Hind ruht die Arbeit bei Eagle Dynamics und Partnern wie gewohnt nicht. So wurde jetzt nicht nur ein Update für die Normandy-Karte angekündigt, sondern auch weitere Previews der Mosquito und des Black Shark präsentiert. Und Matt Wagner zeigt in einem ausführlicheren Video nochmal Tricks zu den Funktionen des Luft-Luft-Radars.