Neben Flightbeam und Orbx hat auch Gaya Simulations am Veröffentlichungstag des MSFS bereits ihr erstes Produkt auf den Markt gebracht – Der Flugplatz  Zell am See [LOWZ]. Dieser ist für 12,61€ bei Orbx zu bekommen, den ersten Eindruck dazu können wir euch in unserer Rubrik “Angeflogen” geben.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
FlightBurky
FlightBurky
7 Monate zuvor

Danke, es macht Spaß solche derart kurzen und knackigen Reviews zu lesen. Was noch gut wäre wenn du sagst mit welchen Einstellungen du geflogen bist, denn bei anderen ruckelt es und poppen die Objekte….

Könnte dich auch interessieren:

Um in Zukunft Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, wird FlyByWire sich vom Asobo A320 trennen und als eigenständiges Flugzeug in dem MSFS kommen. So erhalte man auch die Möglichkeit, im Marketplace (kostenlos) gelistet zu werden. Dies betrifft erstmal nur die development and experimental Version.
Orbx gewinnt mit Sim Skunk Works einen weiteren Partner, welcher gleich seine Fiat G.91 “Gina” für den MSFS in Orbx Central den Kunden zugänglich macht. Der italienische Militärjet schlägt dabei mit ca. 20€ zu Buche und kommt in der R1, R3 und PAN Ausführung.
Im Januar gestartet und jetzt schon ein vielverbreitetes Tool: Bushtalk Radio soll Nutzerinnen und Nutzern des Microsoft Flight Simulator die Möglichkeit bieten, einen virtuellen Reiseführer ins Ohr zu bekommen. Das kostenlos Tool liest dabei Artikel und Fakten zu Sehenswürdigkeiten und Orten vor, die man gerade überfliegt.