Neben Flightbeam und Orbx hat auch Gaya Simulations am Veröffentlichungstag des MSFS bereits ihr erstes Produkt auf den Markt gebracht – Der Flugplatz  Zell am See [LOWZ]. Dieser ist für 12,61€ bei Orbx zu bekommen, den ersten Eindruck dazu können wir euch in unserer Rubrik “Angeflogen” geben.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
FlightBurky
FlightBurky
9 Monate zuvor

Danke, es macht Spaß solche derart kurzen und knackigen Reviews zu lesen. Was noch gut wäre wenn du sagst mit welchen Einstellungen du geflogen bist, denn bei anderen ruckelt es und poppen die Objekte….

Könnte dich auch interessieren:

Wer bislang Navigraphs Charts App benutzt hat, musste diese immer außerhalb des Simulators aufrufen und bedienen. Zumindest, wenn wir die Integration in manche Flugzeug-EFBs mal außer Acht lassen. Mit der neusten Navdata Center Beta-Version ist es nun möglich die Navigraph Charts App direkt im MSFS aufzurufen. Dazu wird ein eigenes Icon in die obere Bedienleiste integriert.
Im Rahmen der Landmarks Serie bringt Orbx die gleichnamige Hauptstadt des Emirats Dubai in den MSFS und das schon am 25. Juni. Wie üblich, wurden bestimmte Gebäude neu und vor allem detaillierter modelliert. Dazu zählen 22 Hero-Landmarks mit einem hohen Detailgrad, sowie rund 185 normal detaillierte Objekte.
VirtualCol haben ihre Umsetzung der Embraer 170 und 175 für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der virtuelle Regionaljet kommt in vielen Bemalungen in den Simulator, allerdings - und das betonen die Designer auf Ihrer Produktseite - ohne komplexe Systemsimulation. Auch dieses Add-On nutzt die Standardsysteme des MSFS.