Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Zwei neue Einträge in unserem Release-Radar: Orbx hat wie angekündigt die Szenerien von Kos (LGKO) und Santa Barbara (KSBA) veröffentlicht. Die Produkte können sowohl über OrbxDirect als auch den MSFS-Marketplace erworben werden. Damit führt Orbx derzeit den MSFS-Markt mit Szenerie-Addons an. Auch wenn bereits viele andere Entwickler Szenerien angekündigt haben, ist ORBX derzeit mit den meisten Addons vertreten. Im Gegensatz zu den Prepar3D-Szenerie müssen Kundinnen und Kunden allerdings noch auf Orbx-Features wie ObjectFlow verzichten. Dieses Modul nutzte Orbx in der Vergangenheit für dynamische Szenerie-Elemente. 

Kos wurde bereits Ende 2019 für den Prepar3D und X-Plane released. Die Entwickler von Gaya Simulations vertreiben ihre Produkte über das ORBX-Portfolio. Wie auch bei Santa Barbara erhalten Kunden der Prepar3D-Version beim Kauf der MSFS-Version einen Rabatt von 40 Prozent.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] uns dem Veröffentlichungsdatum von Samos.” Terrainy könnte nach Gaya Simulations und ORBX damit die zweite Marke sein, die einen griechischen Airport in den neuen Simulator bringt. Mehr […]

Könnte dich auch interessieren:

Über seinen Publisher ORBX, hat die Pyreegue Dev Co, nun erstmals ihr kommendes Projekt vorgestellt. Nach den schottischen Airports von Glasgow und Edinburgh, hüpft man nun über den Irish Channel. Nächstes Ziel, ist die nordirische Hauptstadt Belfast.
Seit längerem war es verdächtig ruhig bei der Softwareschmiede ToLiss Simulations. Das hatte gestern Abend aber endlich ein Ende, denn etwas überraschend kündigten die Jungs an, ein großes Update für den A340-600 zu veröffentlichen (ihr bisher größtes Update).
Hot Start hat das Update 1.6.1 für den CL650 veröffentlicht. Alle Kunden die den Hot Start Challenger 650 bisher gekauft haben, müssen dafür auf der X-Aviation Seite erneut das Installationsprogramm herunterladen und den Flieger in der neuen Version installieren.