Rainer Kunst hat seine erste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Sein Heimatplatz Torgau (EDOG) steht jetzt bei Simmershome zum Download bereit. Damit veröffentlicht Kunst den ersten deutschen Freeware-Platz für den neuen Flugsimulator.

Auch wenn es laut Kunst “die ersten Schritte” im neuen Simulator sind, bringt die Szenerie gleich einige Features mit: Ausschluss der falschen MSFS-Gebäude, Integration von Fahrzeugen und Flugzeugen, animierte 3D-Menschen, Integration der Straßenbeleuchtung und vieles mehr. Die Szenerie ist wie immer in der Filebase von Simmershome erhältlich (Anmeldung erforderlich).

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Durch das Bing-Streaming kann im MSFS nahezu jeden Ort der Welt in fotorealistischer Qualität besucht werden. Gesonderte Szenerien, um Orte und Landschaften wieder zu erkennen, sind meist entbehrlich. Diesen Umstand macht sich YouTuber „Rakuzard“ zunutze und stellt das Tiefflugtrainingsgebiet der Royal Air Force in der walisischen Gebirgsregion Snowdonia vor, dass unter Plane-Spottern als „Mach Loop“ bekannt ist. Die Nachahmung im eigenen Simulator wird dringend empfohlen.
Sulaymaniyah im Norden Iraks zieht jedes Jahr einheimische und ausländische Touristen an. Der Großteil kommt dabei aus dem Iran, der Türkei und Europa. Sogar Condor verbindet ab Düsseldorf den Airport der Millionenstadt. Wer nach neuen Flugverbindungen sucht, sollte sich diese Freeware Szenerie mal anschauen.