Gary Summons hatte Mitte Juli ja bereits angekündigt, dass er seinen Fokus voll auf den neuen Microsoft Flight Simulator legen werde. Jetzt sind erste Bilder von Bristol erschienen und zeigen den virtuellen Flughafen in fast fertigem Zustand. Und verrät, was die MSFS-Version für Besitzer der P3D/X-Plane-Variante kosten soll.

Die Arbeit muss sich lohnen, das meint Gary Summon bezüglich der Preispolitik bestehender Produkte für den neuen Flugsimulator. “[Die Entwicklung der Szenerie] wird und hat eine lange Zeit eingenommen, wir können es uns daher nicht leisten, kein Geld für unsere MSFS-Arbeit zu verlangen. Wie auch immer, Besitzer der p3D/X-Plane-Version bekommen 50% Rabatt”, schreibt Gary Summos auf Facebook.

Ein Datum, wann Bristol 2020HD erscheinen soll, nennt UK2000 noch nicht. Mehr als ein “Coming soon” ist dem Ankündigungspost nicht zu entnehmen.

This has and will take a long time and we simply can't afford not to charge for our MSFS work. It will however be at a 50% off price for existing users of the P3D/X-Plane Bristol 2019HD version.

UK2000 auf Facebook
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] wenigen Tagen angekündigt, jetzt erschienen: Die erste MSFS-Szenerie von UK2000 ist ab sofort verfügbar. Bristol (EGGD) gibt […]

Könnte dich auch interessieren:

UK2000 hat den nächsten Airport für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Diesmal präsentiert Gary Summons eine Umsetzung von Glasgow (EGPF). Die Szenerie ist ab sofort bei UK2000 für 18,48 Pfund zu haben. Besitzer der P3D-Version erhalten einen Rabatt.
UK2000 präsentiert neue Bilder von Glasgow für den Microsoft Flight Simulator und verspricht einen baldigen Release. Damit erweitert Gary Summons sein Portfolio um eine weitere MSFS-Szenerie. Erst vor kurzem hatte der Brite angekündigt, dass UK2000 sich nur noch auf den MSFS, P3D und FSX konzentrieren wolle - ohne weitere Entwicklungen für X-Plane.
Nie wieder X-Plane. Das hat Garry Summons alias UK2000 jetzt auf seiner Facebook-Seite angekündigt. Künftig will der britische Entwickler keine Szenerien mehr für den Flugsimulator von Laminar Research entwickeln. Eine schwere Entscheidung, die laut UK2000 aber eine klare Ursache hat.
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL