Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In den letzte Jahren sind wirklich viele weiße Flecken auf der Flusi- Airport-Landkarte dank eifriger Entwickler durch bunte, tolle Destinationen ersetzt worden. Aber ein Platz der noch wirklich fehlt ist der Tel Aviv Ben Gurion Airport. David Rosenfeld, der Vater der Tel Aviv Umsetzungen, werkelt ja schon seit einer Weile an der zeitgemäßen Darstellung für P3D V4 und V5. Klar, er arbeitete alleine und daher ist es schon okay das die Geschwindigkeit nicht so hoch ist wie bei großen Entwicklerstudios. Daher freue ich mich um so mehr, dass er heute einen Trailer von Tel Aviv veröffentlicht hat, gleichzeitig mit der Ankündigung den Airport auch in den MSFS zu bringen. Dann hoffen wir mal das der Release bald erfolgt. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Vor wenigen Wochen ist die 146 Professional für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Jetzt hat das Team bei Just Flight der Maschine ein Update verpasst, das umfassende Verbesserungen mit sich bringt.
Auch wenn es im Moment um P3D sehr ruhig geworden ist, gibt es immer noch Neuentwicklung für diesen Simulator. Eine davon wurde nun von WF Scenery Studio veröffentlicht, die ihre Umsetzung des Beijing Capital Airport komplett neu gebaut haben.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.