Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Seit Jahren baut FS2Crew Addons fürs Addons. Die Produkte ermöglichen virtuellen Pilotinnen und Piloten, die Prozeduren im Cockpit diverser Addon-Flugzeuge noch realistischer nachzustellen; mit Sprachbefehlen oder dem Druck auf einen Joystick-Button. Jetzt hat FS2Crew Flight Crew A320 für den Microsoft Flight Simulator released, allerdings nur in der Button-Version. Die Steuerung per Sprachbefehle ist derzeit noch nicht möglich. Das Tool sorgt dafür, dass man zumindest virtuell nicht mehr allein im Airbus-Cockpit sitzt. Ein virtueller Co-Pilot liest dafür Checklisten und macht Speed-Ansagen.

Desweiteren soll Flight Crew A320 auch mit der Airbus-Simulation von FSLabs und Aerosoft funktionieren. Mehr Infos findet ihr bei FS2Crew, das Addon gibt es dort im Rabatt für 15 Euro, oder für 18 Euro im simMarket

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der Wunsch der Kunden war groß. Die Gelegenheit war dar. Der für Simulationstiefe und Detailverliebtheit bekannte X-Plane Entwickler AirfoilLabs veröffentlicht sein erstes MSFS 2020 Produkt. Doch auch einen kleinen Ausblick auf XP12 geben die tschechischen Entwickler in ihrem Development Update.
Es ist die Folge der großen Distanzen. Erstens hat sich Simulant Julius mal eben nach Schottland verkrümelt um von dort mit Rafi und Tommi zweites zu besprechen: Wenn der MSFS alles dominiert, führen vielen Simulant:innen zu ihrem DCS, XP oder P3D nur noch eine Fernbeziehung. Doch eigentlich ist das gar nicht nötig - denn egal welcher Simulator derzeit die Freizeit füllen soll, Angebote gibt es für alle. Hört jetzt rein für Langzeiterkenntnisse, Quizversagen und Wünsch-dir-was-Trios.
Über seinen Publisher ORBX, hat die Pyreegue Dev Co, nun erstmals ihr kommendes Projekt vorgestellt. Nach den schottischen Airports von Glasgow und Edinburgh, hüpft man nun über den Irish Channel. Nächstes Ziel, ist die nordirische Hauptstadt Belfast.