Origami Studios und SimToolKitPro arbeiten schon länger an einer Umsetzung der Scottish Aviation Bulldog für X-Plane 11. Jetzt haben die Entwickler angekündigt: Am 11. September wird die Bulldog von der Leine gelassen.

Das Addon solll dann exklusiv über  den iniBuilds-Shop vertrieben werden, berichten Origami Studios jetzt auf Facebook. Für iniBuilds ist die General-Aviation-Maschine das das nächste Payware-Addon für X-Plane nach dem Airbus A300. Die Bulldog wird am 11. September in acht Bemalungen, 4K-Texturen und detallierter Systemsimulation in X-Plane 11 kommen. An der schottischen Bulldogge wurde seit  dem Frühling gearbeitet.

Mehr Informationen und Detailansichten finde ihr auf der Seite von Origami Studios.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Trilogie ist komplett: iniBuilds haben am vergangenen Mittwoch ihre Simulation des Airbus A310 für X-Plane 11 veröffentlicht, als Langstreckenderivat des A300 – so in der Theorie. Denn in der Praxis bringt der (virtuelle) A310 doch ein bisschen mehr mit als kurzen Rumpf und lange Reichweite. Ich habe den A310 auf mehrere Testflüge geschickt, bin in die virtuellen Kabinen geklettert, habe mich mit ECAM-Actions zum Schwitzen gebracht und habe die Performance des Add-ons genau unter die Lupe genommen.
Es ist wohl bald soweit. FlyJSim melden sich mit einem detaillierten Post zurück und zeigen ihre zweite Version der Dash 8 für X-Plane in einer detailreichen Vorschau. Dabei werden nicht nur die Features am Außen- und Innenmodel präsentiert, auch bei der Systemtiefe versprechen die Designer eine volle Simulation des realen Vorbilds.
Nach dem A300 und dem Beluga haben iniBuilds heute den A310 für X-Plane 11 veröffentlicht. Der mit neuen Features ausgestattete Langstreckenjet ist ab sofort im Webshop der Briten zu haben. In den letzten Tagen hatte iniBuilds bereits mehrere Previews, Liveries und das Paintkit veröffentlicht.