ToLiss hat heute das lange angekündigte Update für den A319 veröffentlicht. Das Mainfeature des Updates ist der neue Sound. Dieser ist nun vollständig mittels FMOD umgesetzt und das IAE Soundpaket ist nun auch von Beginn an dabei.

Des Weiteren gibt es ab sofort eine Unterstützung für den Thrustmaster Airbus Stick und einfache Regeneffekte die mit der neuen Vulkan-Engine laufen.

Zu kaufen gibt es den Flieger im X-Plane Store für 69$.

Hier noch einmal der gesamte ( englische) Changelog:

Major new features:
– Sound system fully transitioned to FMOD sounds including new sounds such as door opening/closing, electric hydraulic pump, brake fans, and many more
– Joystick command support for TCA Sidestick and Thrust levers
– Addition of the Bottom of Descent and Descent profile intercept indicators
– Added simplified rain effects that also work under Vulkan/Metal

Minor new features:
– Added Stay-out zone for IAE engine on ground
– Adapted TCAS to new XP11.50 interface – now supporting up to 63 other aircraft
– Adapted TCAS to not issue alerts when flying parallel approaches, e.g. in KSFO
– Fine tuning of engine start timing to better reflect the differences between CFM and IAE engine
– Fine tuning of engine auto ignition logic
– Activation does not required aircraft reload anymore
– Idle factor on MCDU status page can be used to stretch or shrink the descent
– INIT page values CRZ TEMP and TROPO enter into the vertical FMGS predictions
– The pilot can now overwrite the ALTN fuel on the MCDU INIT B page
– Added functionality on OHP maintenance panel, like Blue pump override and FADEC ground power

Bug fixes:
– Improved landing gear strut absorber deflections for more realistic ground attitude
– Fixed SD page displayed after landing after engine shutdown – it’s back to DOOR/OXY as it should be
– Reduced time to disarm slides after landing when engines shut down and beacon off.
– Fixed numerous replay issues
– Fixed ISI reset issue on power transients
– Fixed TCAS panel CLR button behaviour
– Fixed cockpit brake pedal animations.
– GPWS does not issue glide slope warning anymore, unless you are on a ILS approach.
– LAND ASAP is now displayed above secondary failures, as it is in real life.
– Fixes to automatic SD page selection logic when ENG mode selector is set to IGN.
– Improvements to the display logics of the MCDU flight plan page.
– Corrected load assignments between generators to avoid generating power out of nothing.
– 3d cockpit model fixes

 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wie von den Entwicklern angekündigt, kann der Microsoft Flight Simulator heute auch auf der XBox begrüßt werden. Ab 17 Uhr deutscher Zeit ist der Simulator betriebsbereit und wird dann freigeschaltet. In den vergangenen Tagen konnte der Sim bereits auf die Konsole heruntergeladen werden. In der langen Tradition des Microsoft Flight Simulator ist dies eine Premiere. Noch nie wurde der Flightsim auf einer Konsole zur Verfügung gestellt.
Eine 747 Classic für den Flugsimulator? Für den P3D schlummert die Entwicklung von Just Flight vor sich hin Und für X-Plane 11 war es lange ruhig um Felis Simulations. Vor drei Jahren kursierten deren ersten Renderings des Klassikers im X-Plane-Forum, immer wieder gab es Bilder und Einblicke - und seit wenigen Tagen zeigen die Flusi-Streamer nichts anderes. Wir haben von Felis ebenfalls die Closed Beta der 747 erhalten und uns im Flieger schon einmal kurz umgesehen.
Was für den X-Plane die „ZIBO-737“, ist für den MSFS der „FlyByWire A320“. Hier haben jeweils engagierte Entwickler den doch recht rudimentären Systemen der Standardflieger neues Leben eingehaucht und Tiefgang verliehen. Völlig gratis - von der Community für die Community und häufig auf dem Niveau von Payware-Addons, wenn nicht sogar darüber. Mit dem nun erschienen „Beginners Guide“ zeigt FlyByWire wie der Bus korrekt bedient wird. Eine ideale Gelegenheit zum Einstieg für Neulinge in die systemtiefe Simulation.