Es ist eine imposante Zahl, die Jörg Neumann jetzt auf xbox.com in einem kleinen News-Bulletin veröffentlicht hat: Mehr als eine Milion Spielerinnen und Spieler hätten laut Neumann den Microsoft Flight Simulator bist jetzt genutzt, um die virtuelle Erde zu erkunden. Damit ist der jüngste Simulator der erfolgreichste Titel in der jungen Beta-Geschichte des Xbox Game Pass. Und bestimmt auch der erfolgreichste Simulator in einer traditionsreichen Reihe.

Laut Neumann wurden in zwei Wochen über 26 Millionen virtuelle Flüge durchgeführt und über eine Milliarden Meilen im Simulator zurückgelegt. Für Neumann Grund zur Aufbruchsstimmung: “Es ist der Beginn einer Reise und für uns erste der Anfang”, erklärt Neumann. “Es wird noch viel mehr kommen inklusive World-Updates, Sim-Updates und DLCs.”

Lest den Eintrag hier auf xbox.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Lothar
Lothar
1 Monat zuvor

Genutzt ist ja nicht verkauft, wenn die Gamepass User den nutzen, wie die anderen Spiele im Abo. Aber das klingt schon gut, wenn es viele neue Interessierte gibt.

Marcel
Marcel
1 Monat zuvor

Interessant, dass die Flüge und die zurückgelegten Meilen mitgezählt werden.
Wenn man ein MS-Konto hat, dann hat man bei dessen Aktivierung sicher zugestimmt, dass MS entsprechende Daten erheben und auswerten darf.
Der gläserne Mensch lässt grüßen.
Ich hab’ zwar nichts verbrochen, aber so ganz wohl ist mir nicht dabei.

Das ist schon ein starkes Wechselhemmnis für mich (abgesehen davon, dass der MSFS für meinen Geschmack noch einige Zeit reifen muss).

antoine
antoine
1 Monat zuvor
Antwort auf  Marcel

Sehe ich genauso.

Immer wieder erstaunlich für welche im Grunde banalen Dinge die Leute bereit sind den Schutz ihrer eigenen Privatsphäre aufzugeben – und in diesem Fall handelt es sich nur um ein Spiel (was obendrein noch im EA und ziemlich verbuggt ist).

Wer noch ein bisschen Restvernunft in sich trägt und willens ist klar zu denken, ohne sich von atemberaubender Grafik einlullen zu lassen, weiß wohin diese Straße führt; leider ist diese in Zeiten des Internets eine deutliche Einbahnstraße.

Sehe ich mehr als bedenklich.

Justin
Justin
1 Monat zuvor

“erfolgreischte”, da wurden zwei Plätze vertauscht

simmershome
1 Monat zuvor

Interessanter wäre gewesen, wie viele Neuverkäufe es gab. Als X-Box User kostet es ja nicht zusätzlich. Da wird er mitgenommen.
Das ist keine Abwertung, aber unsere Community lebt von Neuusern, die eher nicht auf der X-Box spielen.
Aus der Sicht von MS kommt es allerdings nur auf die Nutzung an, das kann ich verstehen.

Noch spannender fände ich zu wissen, ob sich ersehnten Addonverkäufe von Herrn Kok erfüllen werden, nachdem sehr viele sich an die Erstellung von Freeware ranmachen. In den Foren wird eigentlich nur auf diese laufend verlinkt und weniger Payware.
Zumindest mein jetziger Eindruck. Kann sich ja noch entwickeln.

Lothar
Lothar
1 Monat zuvor
Antwort auf  simmershome

leider habe ich nirgendwo was von einer Garantie gelesen, dass die Käufer ein Anrecht auf das Streaming haben. Der Sim kann, wie schon FSX und Flight, auch wieder eingestellt werden. Das ist für die nur ein Portfolio. Es ist auch immer nur die Rede “es kann”. also es ist geplant das so und so zu machen.
Da gibt es keine Sicherheiten. Daher kann man keinem empfehlen da vierstellige Summen in den Sim zu stecken. Die Abhängigkeit so gering wie möglich zu halten.
Andere Sims kann man immer vollständig nutzen. Die sind nicht vom Streaming abhängig.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
1 Monat zuvor
Antwort auf  Lothar

Bleib einfach bei deinem XPlane und hör auf, den Neuen immer und überall mieszumachen 🙁

Lothar
Lothar
1 Monat zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Ich hab ja auch den FS2020. Zum Buschfliegen macht der Spaß. Man sollte auf die Probleme hinweisen. Das passiert in jedem Sim. Umso mehr die Entwickler darauf hören, umso besser wird das Produkt.

Tobias
Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  Lothar

Natürlich, man darf aber auch nicht vergessen, dass dies ein langer Prozess ist. Der Sim ist komplett neu, verwendet mit dem Streaming eine komplett andere Herangehensweise.

Geben wir dem Ganzen doch einfach etwas Zeit und schauen in ein paar Monaten nochmal, wo wir stehen. Wenn dann eventuell mit der PMDG 737 der erste, komplexe Airliner da ist.

Fehler aufzuzeigen ist gut, richtig und wichtig. Nur so können manche entdeckt und behoben werden. Immer die selben wieder herauszustellen wirkt dabei auf Dauer allerdings nervig.

Hansi
Hansi
1 Monat zuvor
Antwort auf  Lothar

Meine Güte, muss das sein? Jetzt auch noch hier?

Du bist in jedem Forum und auf News-Seiten unterwegs, um ununterbrochen diese trolligen Hirngespinste mit negativen Zukunfts-Prognosen und Falschbehauptungen abzusondern, um den MSFS schlecht zu reden! Das geht seit Monaten in der ganzen Simmer-Community so und Du hast dafür jetzt schon öfter von den Betreibern eine Bremse eingefangen! Alles von Dir hat sich als haltloser Quatsch herausgestellt!

Ich verstehe nicht, was Dich so antreibt, um sich so in der Sim-Community mit ununterbrochenem Schlechtreden darzustellen! Bleib bei Deinem Lieblings-Sim und lass es doch endlich mal gut sein! Du musst nicht überall auf Deine erfundenen Probleme hinweisen! Schreib an den Support, wenn Dir was nicht passt!

antoine
antoine
1 Monat zuvor
Antwort auf  Hansi

Man mag zu dem neuen MSFS2020 stehen wie man will (auch ich habe ihn nicht, nicht einmal ein ernsthaftes Interesse mir ihn gegenwärtig anzuschaffen), totzdem bin ich der Meinung, daß ein großer Erfolg dieses Simulators der gesamten Simbranche nur gut tun kann.

Man bedenke nur, welch einen erfrischend neuen Boost der MSFS2020 bei den Entwicklern auslöst. Und sogar die Hardware-Branche soll davon immens profitieren.

Irgendwo habe ich den vergangenen Tagen gelesen, dass auf amazon die Regale für Yokus, Pedale u.a. Peripherie regelrecht leer geräumt wurden, seit Release des MSFS.

Also ich find’s super !!!! Auch wenn der Sim noch sehr viele Baustellen hat und ich selbst nicht unbedingt ein Freund des Streamings bin (Stichwort Abhängigkeiten wie von Lothar oben angesprochen).

Hoffe das bald die ersten Helis kommen, dann könnte es auch für mich interessant werden.

Denn wenn schon diese Pracht an Szenerie, was in einem Flusi ja nicht unbedingt nötig ist, dann will ich diese zumindest ganz aus der Nähe mit einem Heli auch erkunden können.

Bin gespannt.

Tobias
Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich finde den Freeware Trend dabei auch ausgesprochen begrüßenswert! Nichts desto trotz, es wird auch weiterhin Payware geben. Aber auf einem, wie es aussieht, deutlich niedrigeren Preisniveau, was wiederum eigentlich alle freuen dürfte. Insbesondere diejenigen, welche die FSX/P3D Zeiten schon kennen und wissen, was da teilweise für ein Schrott, sehr teuer verkauft wird (ohne jetzt Namen zu nennen).

Manfred
1 Monat zuvor
Antwort auf  Tobias

Ja, im Moment sind die Preise für Payware-Addos noch recht günstig. Das liegt wohl zum großen Teil daran, dass bestehende Szenerien “nur” auf den neuen portiert werden brauchen. Wie das dann später bei völlig neuen Szenerien aussehen wird, steht dann auf einem völlig anderen Blatt.

Lothar
Lothar
1 Monat zuvor
Antwort auf  Manfred

vielleicht geht das auch über die Masse. Der Absatzmarkt wird viel größer.
sein. Damit kann man günstiger Anbieten und trotzdem mehr Geld einnehmen. Ob ich jetzt 2000 x etwas im P3D verkaufe oder 10.000 x im FS2020. Und wie Tobias schon gesagt hat, einiges war überteuert im P3D aber auch XP. Selbst da sinken jetzt die Preise.

Tobias
Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  Manfred

Ich glaube nicht das sich da viel dran ändert. Flightbeam oder ORBX haben es ja schon erwähnt, dass deren Preispolitik in Zukunft günstiger sein wird. Wie Lothar schreibt, geht es im MSFS eben über eine größere Masse.

Aber auch die Angebotsseite bekommt mehr Konkurrenz, dadurch das sowohl ehemalige P3D Schmieden, als auch X-Plane Developer nun zusammenkommen. Dazu entwickelt sich gerade eine sehr große Freeware Community, wie man auch in unserem Release Radar sieht 🙂

COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL