Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das Wetterradar von Milivz hat ein Update bekommen und ist jetzt auch im neuesten Prepar3D (Version 5) verfügbar. „WX Advantage Radar“ kann somit in diverse virtuelle Cockpits integriert werden und das Wetter im Sim ausleuchten.

Laut Milviz soll das Wetterradar zu allen gängigen Weather-Engines wie Active Sky, FS Global Real Weather und Freeware-Varianten kompatibel sein. Mit einem eigenenen Installationstool sollen Besitzerinnen- und Besitzer das Radar mit ein paar Klicks in fast jedes Addon-Flugzeug integrieren können. Das Wetterradar von Milviz verspricht Funktionen wie ein reales Vorbild: Tilt-Funktionen, Regendarstellung und vieles mehr. Mehr Infos zum neuesten Release findet ihr direkt bei Milviz.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nach fast 35 Jahren und mehreren pandemiebedingten Verschiebungen war es nun am Donnerstag endlich so weit: die langersehnte Fortsetzung zu TOP GUN mit dem Namen „Maverick“ lief in den Kinos an. Es sollte nicht weniger werden als eine Liebeserklärung für das Fliegen, gefilmt mit echten Flugzeugen. Ob dies gelungen ist und wo die stärken und Schwächen des Sequels liegen, klären wir in dieser kurzen Filmkritik (fast) ganz ohne Spoiler.
Lange ist es schon still um die Entwicklung der Piper Comanche von A2A Simulations im MSFS. Nun hat sich Scott Gentile zum aktuellen Stand geäußert.
Xometry hat im inibuilds-Store ihre Interpretation vom Eagle County Airport EGE/KEGE für den MSFS veröffentlicht. Während in den Sommermonaten an diesem Airport fast beschauliche Ruhe herrscht, ist im Winter hochkonjuktur. Mehrere Linien-Carrier bedienen in dieser Zeit das Einfallstor zu den Skipisten der Rockies täglich.