ORBX stellt munter, weitere Projekte für den Microsoft Flight Simulator vor. Bei der Auswahl der neuen Projekte, macht man sich auch die Vorteile des MSFS zu Nutze, wie seine Streaming Funktionen. Denn auch vom neuen Projekt, dem Bryce Canyon Airport [KBCE/BCE], gibt es so einiges zu entdecken.

Gelegen im Süden des Bundesstaates Utah, direkt nördlich, der Kleinstadt Bryce und der nördlichen Einfahrt in den gleichnamigen Nationalpark, liegt der Bryce Canyon Airport. Während der Sommermonate, lockt dieser kleine Platz, viele Privatpiloten an. Ist er doch ein guter Ausgangspunkt um die Nationalparks Utahs und Arizonas zu besuchen oder einen Rundflug zu starten. Deshalb nutzen auch viele kommerzielle Anbieter diesen Airport.

Mit den Airports Sedona und Telluride, kann man so im Dreieck,  bspw. die Zion, Grand Canyon, Monument Valley oder Arches Nationalparks besuchen. Aber auch Las Vegas, Boulder City und St. George sind nicht weit entfernt.

Für Bryce Canyon, verwendet ORBX eine vorsichtige PBR Implementierung, um das beste aus dem MSFS herauszuholen. Außerdem wird das umliegende Satellitenbild, händisch angepasst, welches eine Verbesserung in den Farben und der Auflösung, ggü. dem Default Bing Satellitenbild sein soll. 

Ein Release-Datum steht noch nicht fest, dürfte angesichts dieser Bilder aber nicht mehr weit entfernt sein. Laut ORBX ist Bryce Canyon, nur das erste von vielen kommenden Projekten, in dieser Gegend. Wir sind gespannt was da noch kommt.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.