Bereits zum Release des Microsoft Flight Simulator, hat Entwickler Asobo versprochen, kontinuierlich auch Updates für die Dartstellung der Welt und weitere “Handcrafted Airports” zu liefern. Vor gut einer Stunde, wurde auf der Tokyo Games Show 2020, das erste World-Update vorgestellt. Japan wird in diesem als erstes eine Frischzellenkur bekommen.

Kostenlos für Alle - auch Gamepass Kunden

Im verlinkten Video, stellt Chef-Entwickler Jörg Neumann die Features des Updates heraus. Das Update reícht dabei von typisch japanischen Gebäuden, Tempeln und historischen Stätten, über den Mt. Fuji, bis hin zu neu erstellten Photogrammatry Städten und neuen “Handcrafted Airports”.

Das Update wird bereits nächste Woche erscheinen. Am Dienstag, 29. September und wird kostenlos für alle Spieler sein. Auch für die Gamepass Nutzer.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
10 Monate zuvor

Weil es gerade um eine Fläche wie Japan geht. Die zeigt auch mit deutlich wo de Grenzen sind. Man kann Flugplätze umbauen/ersetzen, man kann schöne POI bauen, man kann auch Custom Ground bauen, aber als Entwickler steht man trotzdem vor einer Mauer. Ich baue ja gerade Strausberg. Es gibt keinerlei Zugriff auf das Standardautogen. Im Ergebnis stellt der Sim außerhalb des Platzes seine oft unzweckmäßigen Bauten hin, die man nicht verändern kann.
Wo ich bisher eigenes Autogen platzieren konnte müsste man jede Hütte bauen. Das ist aber zeitlich unmöglich. Die Bäume jedoch stellt er im Custom Luftbild nicht hin und jeder ist EIN Polygon.
Der Sim ist schön und ich habe an sich nichts gegen ihn, sonst würde ich nicht entwickeln.
Aber die Beschränkungen durch den internen Teil sind für Entwickler riesig.
Die Kreativität, die für mich den Spaß beim Entwickeln macht, ist ziemlich eingeschränkt.
Um es in Simershome Art zu sagen:
Parkings hin und her schieben und zu Modden auf bekanntem Platz ist ein Kinderspiel. wenn man es einmal durchschaut hat. Vorhandene Modelle umzuswitchen auch.
Von Grund auf was neues bauen, gestaltet sich jedoch äußerst zäh.
Das ist sicher ein Grund warum noch keiner verkündet hat, dass er gerade Stuttgart baut.
Oder hat sich schon einer gemeldet von den Profis?

Markus Schneider
Markus Schneider
10 Monate zuvor

Ja dann auf nach Japan, hab ich bis jetzt noch nicht getestet

Thomas-NUE
Thomas-NUE
10 Monate zuvor

Fluch und Segen. Einerseits sicherlich gut, dass MS/Asobo an solchen Upgrades arbeitet. Andererseits bremst das den Addon-Markt komplett aus. Jeder Entwickler und jeder Käufer wird sich 3x überlegen, ob er eine Region gegen Geld aufhübscht, wenn das Risiko besteht, dass irgendwann recht plötzlich ein internes Update/Upgrade auftaucht und die Arbeit bzw. Investition zunichte macht.

simmershome
10 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Nun Gaya hat das erkannt, denn dies stammt mehrheitlich von denen. Da kommt das Geld von Asobo/MS

Gaya schuf 3 der Flughäfen RJFU – Nagasaki, RJTH – Hachijojima und RJCK – Kushiro sowie alle 20 neuen POIs. “

Der Tenor in den Foren ist, dass man eh nichts braucht für VFR und man mit Freeware auch hin kommt. Noch schlimmer ist, dass es keinerlei Kopierschutz mehr gibt.

Ich denke für die Paywaremacher ist der MSFS auf weiten Strecken ein “Groschengrab” im negativen Sinne. Einzig den Flugzeugbauern räume ich echte Chancen ein , aber die lassen auch auf sich warten.

Reinhard
Reinhard
10 Monate zuvor

Schön . Aber Stuttgart + die restlichen Airports in Deutschland und Metrische Einheiten wären mir lieber im Moment.

Ansonsten teile ich die Meinung von Rainer (Simmershome)

trackback

[…] wenigen Tagen angekündigt, vor 30 Minuten veröffentlicht: Ein neues Update für den Microsoft Flight Simulator ist […]

Könnte dich auch interessieren:

Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Es wird technisch: Wie versprochen, hat Aamir Thacker heute wieder in die Tasten gehauen. Diesmal präsentiert der Frontman von Fenix Simulations weitere Features des kommenden A320. Mit Text, Charts und Videos zeigt Fenix Simulations das Fuel- und Hydraulik-System im Detail und verspricht eine noch nicht dagewesene Simulation der Airbus-Systeme.
Just Flight hat wieder neue Previews veröffentlicht. Diesmal gibt es Außenansichten der kommenden Fokker F28 für den Microsoft Flight Simulator zu sehen, als F-28-2000 und F-28-4000. Die Maschine ist dabei in verschiedenen zeitgenössischen Bemalungen abgebildet. Das Außenmodell wäre laut Just Flight so gut wie fertig.