DCS Hubschrauberpiloten müssen jetzt stark sein! Polychop Simulations haben in einem Facebook Post bekanntgegeben, dass sie bei der Entwicklung des OH-58 Kiowa Warriors stark zurückgeworfen wurden. Dies gilt leider auch für die Gazelle. Der Grund dafür sind Änderungen an der DCS Corce Engine, welche sich auf die Darstellung von Symbolen und Indikatoren auswirken. Man arbeite hart daran das Problem zu lösen, so die Entwickler. Was das für die Zeitachse genau bedeutet, lässt Polychop offen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release von DCS 2.7 wurden auch drei neue Kampagnen veröffentlicht. Im historischen Szenario des 2. Weltkrieges gibt es für P-47 Thunderbolt Pilotinnen und Piloten eine kleine Geschichtsstunde. Im Iran spielen hingegen die fiktiven Geschichten um Terroristen und Freiheit am Steuer einer A-10 „Warthog“ und des Ka-50 „Black Sharks“. Wir stellen euch die neuen DCS-Kampagnen näher vor.
„Chuck“ erstellt für fast alles was sich im DCS fliegen lässt sehr detaillierte Schritt für Schritt Anleitungen. Bis vor kurzem gehörte dazu auch RAZBAM´s AV8-B „Harrier“. Aufgrund der vielen Updates und der mangelhaften Dokumentation ist es aber nicht immer möglich die Aktualität zu gewährleisten. Dies ist einleuchtend, dass Verhalten der Beteiligten nicht unbedingt.
Nach 14-tägiger Verzögerung ist es heute soweit, Eagle Dynamics veröffentlich das Update 2.7 für den DCS und legt einen Grundstein für die Zukunft des Sims. Damit halten nun volumetrische Wolken einzug in den Simulator, die "Hornet" und "Viper" erhalten neue Systeme und die Propeller werden noch realistischer dargestellt. Zur Feier des Tages startet Eagle Dynamics den "Spring Sale" mit bis zu 50% Rabatt im hauseigenen E-Shop.