Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Nach vielen Vorschau-Screenshots ist es jetzt soweit: Just Flight und DC Designs haben in Kooperation ihre Umsetzung der Concorde veröffentlicht. Für 35 Euro können Pilotinnen und Piloten jetzt die Luftfahrt-Ikone mit Mach 2.0 über den virtuellen Atlantik fliegen – und zwar im FSX und allen Prepar3D-Versionen. Just Flight scheint bei diesem Produkt den Spaß in den Vordergrund zu stellen: „Die DC Designs Concorde wurde entwickelt, um allen Nutzerinnen und Nutzer zugänglich zu sein – ohne das Bedürfnis nach intensivem Lernen“, schreiben die Briten auf ihrer Produktseite. Kurz gesagt: Dieses Addon ist im Simulationsumfang nicht mit alten Produkten wie von SSTSim oder FSLabs gleichzusetzen. Letztere arbeiten ebenfalls an einer Umsetzung der Concorde. Im August hatte Lefteris Kalamaras einen neuen Vorschau-Screenshot der Maschine geteasert.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Über seinen Publisher ORBX, hat die Pyreegue Dev Co, nun erstmals ihr kommendes Projekt vorgestellt. Nach den schottischen Airports von Glasgow und Edinburgh, hüpft man nun über den Irish Channel. Nächstes Ziel, ist die nordirische Hauptstadt Belfast.
Hot Start hat das Update 1.6.1 für den CL650 veröffentlicht. Alle Kunden die den Hot Start Challenger 650 bisher gekauft haben, müssen dafür auf der X-Aviation Seite erneut das Installationsprogramm herunterladen und den Flieger in der neuen Version installieren. 
Im Rahmen des Announcements zum 40 jährigen Jubiläum der Microsoft Flight Simulator Reihe, wurde auch einige Flugzeuge angekündigt, welche kostenfrei mit dieser Edition, im November erscheinen sollen. Nach dem iniSimulations bereits seinen A310 vorgestellt hat, präsentiert Aeroplane Heaven nun die DC-3!