Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auch größere Payware-Szenerien, schaffen es nun immer mehr in den Microsoft Flight Simulator. LatinVFR bringt nun „America’s Finest City“, so der Spitzname von San Diego, in den MSFS. Bestandskunden aus dem FSX und Prepar3D erhalten wieder Rabatte.

Hinter der Los Angeles Metro Area, ist die von San Diego, die zweitgrößte in Kalifornien. Mit seiner einzigen Piste fertigt der Charles Lindbergh Airport, ca. 25 Mio. Passagiere im Jahr ab. Dies macht ihn mit London-Gatwick, zu einem der am stärksten frequentierten, Single-Runway Airports. Den Löwenanteil der Verbindungen, übernehmen Southwest Airlines und Alaska Airlines, welche dort Basen betreiben und für über 50% der Passagiere verantwortlich sind. Aus dem deutschsprachigen Raum wird der Airport von Lufthansa (FRA) und Edelweiss (ZRH) bedient.

Features

Kommen wir zu den Features:

  • Hand made and detailed PBR ground markings and textures according to the most recent airport situation
  • Realistic terminals, cargo buildings airport buildings using MSFS PBR materials.
  • Realistic airport lighting.
  • Taxiways, aprons, runways sloped using the native MSFS system.
  • Optimized for performance to be used on most types of systems.
  • Customized jetways
  • Downtown San Diego enhanced to include buildings with PBR materials and awesome realistic night lighting.
  • Landable  USS Midway which is an aircraft carrier turned museum. Try landing on it!
  • Accurate airport gate/parking to current real-world airport layout.

Erhältlich ist die Szenerie ab sofort im simMarket, für 18,55€. Kunden der FSX & P3D Versionen, erhalten den rabattierten Preis, von 12,75€.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht wieso aber für mich sehen die momentanen Veröffentlichungen für den MSFS irgendwie alle noch nach Stock-Airports aus. Alles sehr gleich und wenig individuell. Vielleicht liegt es aber auch an dem fehlenden AI Traffic.

Team
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Steven

Steven, so geht es mir auch. Die einzigen die mir wirklich zusagen sind Flightbeam Umsetzungen. Ich halte mich auch noch arg zurück mit Käufen.

Könnte dich auch interessieren:

Seit längerem war es verdächtig ruhig bei der Softwareschmiede ToLiss Simulations. Das hatte gestern Abend aber endlich ein Ende, denn etwas überraschend kündigten die Jungs an, ein großes Update für den A340-600 zu veröffentlichen (ihr bisher größtes Update).
Aerosoft war die letzten Tage sehr fleißig. So haben gestern direkt drei Flughäfen auf einmal ein neues Update bekommen.  Neben Brüssel und Zagreb wurde auch der Flughafen Ben Gurion auf eine neue Version aktualisiert.
Sechs Wochen sind heute seit dem Release der 737 für den Microsoft Flight Simulator vergangen. Und sechs Wochen nach der ersten Version in der 737-Reihe solle die 600 folgen, meinte PMDG-Boss Robert Randazzo mehrfach. Doch das wird heute nicht passieren. Und auch kein Einzelfall bleiben. Ein Brief an den PMDG-Chef.