Im Prepar3D oder X-Plane, ging es lange eher gemütlich zu, wenn es um Szenerien auf dem afrikanischen Kontinent ging. Beim Microsoft Flight Simulator, scheinen ein paar Developer, sich direkt um einen lang übersehenen Kontinent zu kümmern. Neuestes Beispiel – Devincis Blaise Diagne Intl. Airport [GOBD], welcher die Hauptstadt des Senegals bedient, Dakar.

Eifrigen Lesern des FSDeveloper Forums, dürfte dieses Projekt bereits bekannt sein. Hat Developer Devinci doch dort die Szenerie von Anfang an präsentiert und immer wieder Updates während der Entwicklung gegeben. In der vergangenen Nacht ist die Szenerie nun im simMarket erschienen. Zuvor hat Devinci den selben Airport bereits als Freeware, für den X-Plane 11 veröffentlicht.

Features

Folgende Features werden vom Developer angegeben:

  • Full PBR custom textures for all buildings and objects
  • High definition custom buildings (Terminal and interior, Tower, Fire Station, VIP terminal, VIP lounge and many more)
  • Custom fully functional Jetways
  • Included all gates, ramps according to current official charts from ASECNA
  • Custom Ground markings, taxiways, aprons
  • Optimized for good performance
  • Accurate Night Lighting

Erhältlich ist die Szenerie für 9,84€ im simMarket.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.