Das EFB von Aivlasoft gehört vielleicht zu den Must-Havesder Flusi-Szene. Die schweizer Entwickler haben nun eine erste MSFS-Version veröffentlicht. Allerdings handelt es sich dabei mehr um eine Testversion, als um einen handfesten Release-Kandidaten. Aktuell muss man noch mit allerhand Einschränkungen leben. So kann man mit Navigraph die Navigations-Datenbank noch nicht aktualisieren, auch sind nicht alle Daten, die das EFB ausliest, zu 100% zuverlässig. Darüber hinaus wird der Status des Simulators (Pause, Running) nicht immer genau erkannt, auch die COM-Frequenzen kann man noch nicht einstellen. Wer das EFB im MSFS ausprobieren möchte, kann sich im Forum das entsprechende Update herunterladen, auch werden hier die bekannten Fehler aufgelistet, sowie das Installationsprozedere erklärt.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Erst neulich haben wir über die Bemühungen der Paderborner um Aerosoft berichtet, den MSFS mit realistischen AI-Traffic auszustatten. Nur wenige Tage später hat die Community das Thema selbst in die Hand genommen und eine Freeware Modifikation veröffentlicht. Laut den Machern sei man weit entfernt von perfekt, aber bis eine praktikable Lösung am Markt ist, sei dies eine gute Überbrückung. Anders als beim angekündigten Aerosoft-Tool kommen MTL-Modelle von IVAO zum Einsatz.
Gut eine Woche nach Release des A310, hat iniBuilds heute ein Update für den virtuellen Langstreckenjet veröffentlicht. Die kleineren Fixes betreffen nicht nur die CPDLC-Funktion, sondern auch Aspekte der Engine- und Treibstoff-Logik. Die nächsten Fixes sollen im August folgen, erklärt Sam Wheeler von iniBuilds.