FlyingIron Simulations haben auf ihrer Website ein Status-Update zur Entwicklung der A-7E für DCS-World veröffentlicht. Die erste von vier Entwicklungsphasen soll beendet sein, jetzt gehe es der Simulation der Vought ans Eingemachte: Systeme, HUD und Flugdynamik erhalten den Feinschliff.

Das SDK kennzulernen wäre laut Dan K. die erste von vier Phasen in der Umsetzung der Vought A-7E Corsair gewesen. Jetzt wollen sich die Entwickler auf die weitere Entwicklung des einstrahligen Kampfflugzeugs stürzen: Fuel-System, Elektrik, Hydraulik und Flugdynamiken, alles solle in der virtuellen Maschine wie im realen Vorbild zu finden sein. Gerade beim Head Up Display läutete die A-7E ein neue Generation der visuellen Möglichkeiten für den Piloten ein.

Beim Außenmodell und den Flugdynamiken wäre man laut FlyingIron auch schon weiter: Das Simple Flight Model (SFM), wie es zum Beispiel von AI-Flugzeugen genutzt wird, sei fertig. Jetzt würde FlyingIron Sim das Extended Flight Model (EFM) erstellen.

Ein genaues Release-Datum nennen die Entwickler natürlich noch nicht. Die A-7E wird das Portfolio des DCS bei den Erdkampf-Flugzeugen erweitern. Lest hier den gesamten Post von FlyingIron Simulations.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Jeder der sich auf YouTube über DCS informiert, stolpert unweigerlich über so genannte Cinematic Filme des Simulators. Darunter sind zum Teil sehr aufwendig und mit Liebe zum Detail produzierte Werke. Es hat sich regelgerecht eine kleine Filmemacher-Community rund um DCS gebildet. Dieser Community hat der Youtuber “GrimReapers” nun mit dem ersten DCS WORLD International Film Festival, kurz IFF, eine größere Bühne geboten.