FlyingIron Simulations haben auf ihrer Website ein Status-Update zur Entwicklung der A-7E für DCS-World veröffentlicht. Die erste von vier Entwicklungsphasen soll beendet sein, jetzt gehe es der Simulation der Vought ans Eingemachte: Systeme, HUD und Flugdynamik erhalten den Feinschliff.

Das SDK kennzulernen wäre laut Dan K. die erste von vier Phasen in der Umsetzung der Vought A-7E Corsair gewesen. Jetzt wollen sich die Entwickler auf die weitere Entwicklung des einstrahligen Kampfflugzeugs stürzen: Fuel-System, Elektrik, Hydraulik und Flugdynamiken, alles solle in der virtuellen Maschine wie im realen Vorbild zu finden sein. Gerade beim Head Up Display läutete die A-7E ein neue Generation der visuellen Möglichkeiten für den Piloten ein.

Beim Außenmodell und den Flugdynamiken wäre man laut FlyingIron auch schon weiter: Das Simple Flight Model (SFM), wie es zum Beispiel von AI-Flugzeugen genutzt wird, sei fertig. Jetzt würde FlyingIron Sim das Extended Flight Model (EFM) erstellen.

Ein genaues Release-Datum nennen die Entwickler natürlich noch nicht. Die A-7E wird das Portfolio des DCS bei den Erdkampf-Flugzeugen erweitern. Lest hier den gesamten Post von FlyingIron Simulations.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL