Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Indiafoxtecho haben ihre Umsetzung der Long-EZ für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Damit gibt es jetzt ein weiteres General-Aviation-Flugzeug im Flugsimulator. Die Rutan Model 61 Long-EZ ist ein Tandem-Zweisitzer, der vor allem durch seine ungewöhnliche Form ins Auges sticht.

Das sogenannte Canard- oder Enten-Flugzeug hat sein Höhenleitwerk vor den eigentlichen Tragflächen. Allerdings ermöglichen es Einschränkungen des MSFS-Flugmodels derzeit wohl noch nicht, diese besonderen Flugeigenschaften umzusetzen: „Zum Zeitpunkt des Releases unterstützt der MSFS noch nicht richtig Canard-Flugzeuge – das Flugzeug könnte daher ein Verhalten zeigen, das vom echten Flugzeug abweicht“, berichten die Entwickler.

Ansonsten will Indiafoxtecho mit 8K-Texturen, einer handerstellten Geräuschkulisse und vier Bemalungen punkten – für 17,40 Euro bei simflight/simMarket oder bald auch im FS-internen Marketplace.

Indiafoxtecho steht außerdem kurz davor, die Umsetzung der MB-339 für den Microsoft Flight Simulator zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Freeware-DCS-Mods der berühmten Frecce-Tricolori-Maschine, die jetzt im Asobo-Sim als Payware starten soll.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] die Long-EZ, jetzt die MB-339: indiafoxtecho haben ihr zweites Addon-Flugzeug für den Microsoft Flight […]

Könnte dich auch interessieren:

Es ist die Folge der großen Distanzen. Erstens hat sich Simulant Julius mal eben nach Schottland verkrümelt um von dort mit Rafi und Tommi zweites zu besprechen: Wenn der MSFS alles dominiert, führen vielen Simulant:innen zu ihrem DCS, XP oder P3D nur noch eine Fernbeziehung. Doch eigentlich ist das gar nicht nötig - denn egal welcher Simulator derzeit die Freizeit füllen soll, Angebote gibt es für alle. Hört jetzt rein für Langzeiterkenntnisse, Quizversagen und Wünsch-dir-was-Trios.
Sechs Wochen sind heute seit dem Release der 737 für den Microsoft Flight Simulator vergangen. Und sechs Wochen nach der ersten Version in der 737-Reihe solle die 600 folgen, meinte PMDG-Boss Robert Randazzo mehrfach. Doch das wird heute nicht passieren. Und auch kein Einzelfall bleiben. Ein Brief an den PMDG-Chef.
Der Peripherie-Hersteller Honeycomb Aeronautical nimmt ab sofort Vorbestellungen für seine neue Version des bekannten Alpha-Yokes entgegen. Neben der X-Box Kompatibilität sind Detailverbesserungen im Gepäck. Ein ebenfalls vorbestellbares Hub soll dann Alpha-Yoke, Bravo-Throttle und Charlie-Pedale mit der Konsole verbinden.