Erst die Long-EZ, jetzt die MB-339: indiafoxtecho haben ihr zweites Addon-Flugzeug für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Umsetzung des berühmten Kampfjet-Trainers kommt ursprünglich aus dem Digital Combat Simulator und wurde jetzt für den MSFS adaptiert – ohne Bewaffnung und mit vereinfachten Flugeigenschaften.

Die italienischen Entwickler um Dino Cattaneo und die Frecce Tricolori Virtuali bringen die MB-339 in zwei Varianten in den Simulator: Als MB-339A and MB-339PAN (MLU). Dafür versprechen sie ein detailliertes Cockpit, allerdings können virtuelle Pilotinnen und Piloten anders als in der DCS-Version nur auf dem Vordersitz Platz nehmen. Das Flugmodel basiert auf dem neuen des MSFS, daher kann das Addon nicht im Legacy Mode genutzt werden. Sieben verschiedene Bemalungen verspricht indiafoxtecho: Frecce Tricolori, Italian Air Force Camouflage, Italian Air Force Ghost Grey, United Arab Emirates, Armada Argentina, Royal Malaysian Air Force und die Hausbemalung. 

DCS-Pilotinnen und Piloten, die die MB-339 auch im MSFS ausführen wollen, werden außerdem folgendes feststellen: Die Cockpit-Beleuchtung ist nachts durchgehend an, ein Lomcovàk-Maneuver lässt sich mit den Flugdynamiken des MSFS nicht fliegen und die AHRS/GPS-Funktionalität ist eingeschränkt.

Die Umsetzung des italienischen Trainer-Jets kann jetzt bei simflight/simMarket erworben werden, in Kürze auch im FS-internen Marketplace.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.