Otmar Nitsche von Wing42 modelliert gerne Ikonen der Luftfahrt-Geschichte. Neben der Lockheed Vega, die bei Wing42 ebenfalls in Arbeit ist, zeigt der Entwickler jetzt ein weiteres Projekt auf Twitter: Die Umsetzung der Blériot XI im Microsoft Flight Simulator. Das berühmte Flugzeug des französischen Luftfahrtpioniers Louis Blériot war ein Ein-Personen-Flugzeug, das noch Fahrrad-Räder als Fahrwerk nutzte. 

“Wer braucht schon mehr als 25 Pferdestärken”, schreibt Nitsche auf Twitter und will sagen: Luftfahrtgeschichte lässt sich auf die verschiedensten Art und Weisen im Microsoft Flight Simulator erleben. Dafür hat Wing42 nicht nur die Lockheed Vega in der Pipeline, auch die Blériot soll dies ermöglich. Das aus Holz und schrauben gebaute Flugzeug machte Louis Blériot 1909 berühmt. Nicht nur durch seinen erfolgreichen Flug über den Ärmelkanal schaffte es der Franzose, eine hohe Nachfrage für sein Flugzeug zu erzeugen und damit über 1.300 Flugzeuge zu verkaufen.

Auch heute noch ist die Blériot XI auf vielen Flugshows ein beliebter Gast, dann aber immer als Nachbau. Mit Wing42 wird man vielleicht auch bald im Microsoft Flight Simulator losfliegen können.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Während der A300 von inibuilds in X-Plane schon viele virtuelle Meilen seit Release zurückgelegt hat, ist die P3D-Version von Just Flight noch in der Entwicklung. Jetzt zeigen die Briten neue Innenansichten ihres A300. Auch wenn ein FMS das Navigieren erleichtert soll, wollen die Briten mit der Uhrenladen-Version des Flugzeugs punkten.
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL