Wie im Bild, so wohl der Szenerie-Stauts: Nach Kopenhagen scheint die nächste MSFS-Szenerie von FlyTampa bereit zum Check-In. Auf Facebook haben die Entwickler jetzt zwei Innenansichten eines Terminals als Vorschau präsentiert – und bringen damit bald einen FlyTampa-Klassiker auch in den MSFS: St. Maarten (TNCM). Außer der kleinen Sentimentalität, dass ein FS9-Klassiker jetzt auch in den neuen Microsoft Flight Simulator komme, verraten die Entwickler aber weder ein Release-Fenster noch einen Preis zur kommenden Szenerie.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Immer wieder Dienstags bringen Asobos Studios und Microsoft ein Update für die Flight Simulator heraus. Der heutige Release bringt den Simulator auf Version 1.11.5.0 und verspricht ein weiteres World Update. Nach Japan sind jetzt die Vereinigten Staaten von Amerika dran. Dabei wurde die Höhendarstellung und das Luftbild in diversen Bundesstaaten noch einmal angepasst und verbessert. Am Simulator selbst wurden kleiner Verbesserungen im User Interface und bei den Fliegern vorgenommen.
Ob F-86, F-5 oder F-14, auch Oldies sind im Digital Combat Simulator gern gesehene Payware-Module. Jetzt soll mit der Mirage F1 ein französischer Klassiker hinzukommen. Das Design-Studio Aerges hat jetzt angekündigt, den französischen Kampfjet in vier Versionen in den Digital Combat Simulator zu bringen und präsentiert dabei schon mehrere Innen- und Außenansichten des Modells.
Das chilenische Design-Studio Carenado hat ein weiteres Addon für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Mit der PA44 Seminole bieten die Entwickler erstmals ein zweimotoriges Flugzeug-Addon für den Microsoft-Simulator an. Die Seminole wird exklusiv über den FS-internen Marketplace für circa 25 Euro angeboten.
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL