Otmar Nitsche alias Wing42 präsentiert auf Twitter neue Bilder seiner Umsetzung der Blériot XI und verrät: Das französische Pionierflugzeug soll im Microsoft Flight Simulator noch vor der Lockheed Vega abheben. Und dabei anspruchsvolle Flugeigenschaften mitbringen.

Für manche Follower war es vielleicht eine Überraschung, als Wing42 vor kurzem Screenshots der Blériot XI präsentierte. Schließlich arbeitet Wing42 hautpsächlich an einer vereinfachten Simulation der Lockheed Vega. Heute reicht Nitsche neuer Bilder nach und verrät: Das Flugzeug aus Holz und Fahrrad-Rädern soll bald im Microsoft Flight Simulator an den Start gehen, und damit noch vor der Lockheed Vega. Dabei erwartet virtuelle Pilotinnen und Piloten wohl eine Herausforderung: “Dieses Flugzeug macht Spaß, da man es am Rande des Strömungsabrisses fliegt”, verrät Wing42 auf Twitter.

Ein genaues Release-Datum verrät der Entwickler allerdings noch nicht.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der auf US Airports spezialisierte X-Plane Entwickler VerticalSim wird in den nächsten Tagen den Boise Airport veröffentlichen. Der zivil- militärisch genutzte Flughafen im westlichen Idaho verfügt über zahlreiche Verbindungen in die benachbarten Großstädte bis hoch nach Seattle. Auch MSFS Piloten dürfen sich auf eine Umsetzung freuen.
Ganze fünf Jahre ist die Veröffentlichung von Amsterdam aus der Feder von FlyTampa schon her. Die Szenerie hat in dieser Zeit natürlich einige Updates erfahren. Dennoch, die Zeit ist reif für eine Neuauflage dieses europäischen Mega-Hubs. FlyTampa zeigt nun was alles angepasst wird.
Natürlich machen wir Flightsimmer vor der realistischen Umsetzung von Flughäfen nicht halt. Die von uns überflogenen Gebiete müssen natürlich auch der Realität entsprechen. Dazu zählen auch die korrekten Höhendaten der uns umgebenden Lanschaft. Mit Himalaya Mesh schenkt Orbx bald dem höchsten Gebirge der Welt eine standesgemäße Umsetzung.