Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Orbx bietet jetzt für 10 Euro eine weitere Szenerie für den Microsoft Flight Simulator an. Finn Hansen hat sich an die Umsetzung des Flugplatzes Notodden (ENNO) im Süden Norwegens gemacht. Damit bringt die Addonschmiede einen kleineren Flugplatz in die virtuelle Welt des MSFS und offeriert damit ein Ziel für kleineres Fluggerät. Orbx wollen ihren Kundinnen und Kunden laut Produktbeschreibung eine realitätsnahe Umsetzung des Flughafens bieten: Burger-Restaurant, statische Flugzeuge und Gebäude in der Umgebunge des Flugplatzes wurden modelliert. Und dann noch die Straße, die über die Landebahn führt. Notodden sei laut Orbx einer von wenigen Airports auf der Welt, der letzteres vorweisen kann. Den Download gibt es wie immer über OrbxDirect, 1,3 Gigabyte Festplatten-Platz werden benötigt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Fragen und Antworten am Mittwochabend, das ist bei Asobo und Microsoft schon Tradition. In der jüngsten Q&A-Session haben Jörg Neumann, Sebastian Wloch und Martial Bossard wieder ein paar Neuigkeiten zum Microsoft Flight Simulator präsentiert – mit Hans Hartmann als Gast, der Details zu ATR vorstellt.
Mit Cagliari CAG/LIEE hat AmSim nun nach Palermo PMO den zweiten Airport in Italien veröffentlicht. Die Entwickler scheinen einen Faible für Inselairports zu haben, auch die MSFS-Umsetzung von Madeira stammt aus dem Hause AmSim.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.