Mit ihrer Umsetzung der F-14 Tomcat bieten Heatblur im Digital Combat Simulator eine hochwertige Umsetzung des 80er-Jahre Navy-Jets mit einem ultra-realistischen Außenmodell. Jetzt zeigen die Entwickler: Bei der Geräuschkulisse geht es wohl noch realistischer! In einem kurzen Youtube-Video  verraten die Entwickler, wie der Kater nach einen zukünftigen DCS-Update fauchen soll. 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Produktpflege beim Digital Combat Simulator geht stetig voran. Nach dem großen Update der vergangenen Woche, geben die DCS-Entwickler von Eagle Dynamics jetzt neue Ausblicke. So solle die versprochene Erweiterung der Syrien-Karte nicht mehr weit entfernt sein. Mit Zypern bekommt die Karte damit eine Erweiterung im Westen. Außerdem zeigen die Macher neue Screenshots des Mosquito-Cockpits, ein Flugzeug-Modul, dass die WWII-Welt des DCS erweitern soll.
Ob F-86, F-5 oder F-14, auch Oldies sind im Digital Combat Simulator gern gesehene Payware-Module. Jetzt soll mit der Mirage F1 ein französischer Klassiker hinzukommen. Das Design-Studio Aerges hat jetzt angekündigt, den französischen Kampfjet in vier Versionen in den Digital Combat Simulator zu bringen und präsentiert dabei schon mehrere Innen- und Außenansichten des Modells.
Erst saß er in ihm als Pilot und Fluglehrer, jetzt baut er ihn mit einem versierten Team für den Digital Combat Simulator (DCS): Unser heutiger Gast Gero Finke von TrueGrit weiß einfach alles über den Eurofighter! Im Gespräch erzählt er uns nicht nur wie er schon junge, niederländische Piloten über der Nordsee aus der Puste gebracht hat – er verrät auch, welche besonderen Eigenschaften der Eurofighter hat und mit welchen Herausforderungen man diese in einen Flugsimulator bringt.
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL