Dass technische Probleme für Verspätungen sorgen, kennt man aus der realen Luftfahrt. Jetzt scheinen Probleme mit dem Autopiloten auch die virtuelle Luftfahrt im Microsoft Flight Simulator zu verspäten; das haben zumindest Asobo Studios in einem kurzen News-Post angekündigt: Der Download des 5. Updates kommt später.

We encountered some issues related to the autopilot across various planes right before we were set to release Update 5. We decided to take some extra time to address the issues to ensure that everyone will enjoy this update. It’s going to take a few days, but it is close! Thank you for your patience.

Screenshot von Pacifica9287 / www.flightsimulator.com
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Durch das Bing-Streaming kann im MSFS nahezu jeden Ort der Welt in fotorealistischer Qualität besucht werden. Gesonderte Szenerien, um Orte und Landschaften wieder zu erkennen, sind meist entbehrlich. Diesen Umstand macht sich YouTuber „Rakuzard“ zunutze und stellt das Tiefflugtrainingsgebiet der Royal Air Force in der walisischen Gebirgsregion Snowdonia vor, dass unter Plane-Spottern als „Mach Loop“ bekannt ist. Die Nachahmung im eigenen Simulator wird dringend empfohlen.