Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In der Regel brauchen Addon-Hersteller ja ein paar Tage, wenn nicht sogar Wochen, um ihr Produkt an eine neue Prepar3D-Version anzupassen. Doch FSLabs hat diesmal in die TO/GA-Raste geschoben und den Airbussen bereits zwei Tage nach dem Release von P3D V5.1  ein entsprechendes Update beschert. Allerdings rumort es in der Szene, dass seitens LM sehr zeitnah ein Hotfix für Version 5.1 kommen soll. Hier bleibt abzuwarten wie groß die Anpassungen im Nachgang sein werden.

Das Update kann über die FSLabs-Downloadseite heruntergeladen werden.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
1 Jahr zuvor

Ja ein Hotfix ist dringend notwendig. Wenn ich eine Version wieder deinstalliere, was ja in P3D wenigstens funktioniert, dann will dies was heißen. Zur Zeit scheinen alle Simulatorupdates , egal welcher, auf den „Verschlimmbesserungstrip“ zu sein.

Könnte dich auch interessieren:

Wenn Flugsimulation schon eine große Fläche auf der AERO22 bekommt, dürfen auch die großen Online-Netzwerke nicht fehlen. Den Anfang macht IVAO: Wir haben den Jungs von der deutschen Division das Mikro unter die Nase gehalten.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.
Jetzt im Kino und Microsoft Flight Simulator: Die kostenlose Erweiterung "Top Gun: Maverick" ist jetzt für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Der Release des DLCs war ursprünlich früher geplant, hatte sich aber aufgrund des Kinostarts des gleichnamigen Films verzögert.