Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Vor einigen Tagen hat das Team von Gaya Simulations auf Facebook eine Roadmap präsentiert und mit acht unterschiedlichen Staatsflaggen zum munteren Ratespiel eingeladen. In jedem der dargestellten Ländern würde derzeit mindestens eine Szenerie entwickelt werden, so die Entwickler. Nun hat das Team das erste Geheimnis gelüftet…

In Zusammenarbeit mit Terrainy Studios entsteht für den Microsoft Flight Simulator der Flughafen der griechischen Insel Samos. In einem Facebook-Post bekundet das Team von Gaya Simulations sein Mitgefühl für die Opfer des Erdbebens in der Region um Samos und zeigt erste Previews der kommenden Szenerie. Über Features und Versionen für andere Simulatoren ist bisher nichts bekannt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas
Thomas
1 Jahr zuvor

Hmmm, sieht gut aus, und Gaya haben mit Wien und Florenz gezeigt, dass sie’s können! Aber ich hatte auch ein wenig auf Samos von 29Palms gehofft. Leider sehr ruhig dort….

trackback

[…] Veröffentlichungen von Tegel und Florenz hat Gaya Simulations das Erscheinen weiterer Airports in Aussicht gestellt. Von 8 bis 12 neuen Produkten ist dabei die Rede und mit Samos ist auch schon die erste neue […]

BumpyWindshear
BumpyWindshear
1 Jahr zuvor

Die bei Simmarket gekaufte Airports von Gaya erhalten noch immer keine Updates !

Könnte dich auch interessieren:

Phuket ist nicht nur beliebtes Ferienziel sondern auch bei Spottern beliebt: der Hügel neben der Landebahn ermöglicht gute Persepektiven. Jetzt hat Orbx den Flughafen in den Microsoft Flight Simulator gebracht.
Der Wunsch der Kunden war groß. Die Gelegenheit war dar. Der für Simulationstiefe und Detailverliebtheit bekannte X-Plane Entwickler AirfoilLabs veröffentlicht sein erstes MSFS 2020 Produkt. Doch auch einen kleinen Ausblick auf XP12 geben die tschechischen Entwickler in ihrem Development Update.
Der Peripherie-Hersteller Honeycomb Aeronautical nimmt ab sofort Vorbestellungen für seine neue Version des bekannten Alpha-Yokes entgegen. Neben der X-Box Kompatibilität sind Detailverbesserungen im Gepäck. Ein ebenfalls vorbestellbares Hub soll dann Alpha-Yoke, Bravo-Throttle und Charlie-Pedale mit der Konsole verbinden.