Zwei Wochen nach Veröffentlichung präsentiert Drzewiecki Design ein erstes Update für Tokyo Narita. Die Aktualisierung bekommt ihr über eure Kauf-Accounts bei den jeweiligen Flightsimshops. Wie die polnischen Entwickler schreiben ist es nicht notwendig die alte Version vorher zu deinstallieren. 

Changelog:

 
  • ORBX Global BASE Farbanpassung hinzugefügt (optional)
  • Animierter Bodenverkehr auf dem Apron hinzugeüfgt
  • ILS 34L Gleitpfad korrigiert
  • Behoben: Dynamic Lighting wurde in bestimmten Situationen nicht angezeigt
  • Behoben: kein Nachtbeleuchtung bei vertikalen Schildern
  • Behoben: Hangar Schimmern
  • Behoben: fehlerhafte Bodenmarkeirungen
  • Behoben: Mesh Details
  • Behoben: fehlende Autogen-Areale 
  • Behoben: Modellfehler an Fahrzeugen 
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit Madrid von LatinVFR und Tokyo Narita von Drzewiecki Design stehen wieder zwei P3D Portierung im MSFS zur Verfügung. Bei beiden Szenerien handelt es sich um grundsolide Arbeit, welche sich im Preis, von ca. 19€ für Madrid und 24€ für Tokyo, widerspiegelt.
Mit unserer Flugidee möchten wir euch heute auf einen Flug aus der jüngeren Vergangenheit einladen. Vom WolrdGateway in Detroit aus geht es mit Northwest 25 über den Pazifik nach Tokyo Narita. Steigt ein und genießt die spekatkulären Farbenspiele am Himmel über Alaska, den beeindruckenden Blick über den wolkenverhangenen Denali und die Erinnerung an Zeiten, in denen Vierstrahler den Himmel über dem Pazifik dominierten.