Gary Summons und UK2000 haben jetzt auf Facebook bekannt gegeben, dass sie alle Szenerien aus ihrem Portfolio in den Microsoft Flight Simulator portieren wollen. Allerdings soll das ordentlich Zeit in Anspruch nehmen: In zwei bis vier Jahren will man fertig sein. Bisher hat UK2000 Bristol, Glasgow, Iverness und London Luton für den MSFS veröffentlicht. Diese Szenerien sollen laut UK2000 auch bald im Marketplace des Simulators erscheinen, die Bewerbung laufe. Prepar3D-Produkte wollen Uk2000 allerdings auch in Zukunft weiter entwickeln und anbieten, erklären die Macher um Gary Summons auf Facebook.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

"Kauft bitte direkt von unserer Website" hat UK2000 jetzt auf Facebook im Bezug auf MSFS-Produkte erklärt. Die Begründung: Die hohe Provision des MSFS-Marketplace würde die Arbeit nicht mehr rentabel machen. 50 Prozent der geplanten Einnahmen würde UK2000 nach eigenen Angaben verloren gehen.
UK2000 hat den nächsten Airport für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Diesmal präsentiert Gary Summons eine Umsetzung von Glasgow (EGPF). Die Szenerie ist ab sofort bei UK2000 für 18,48 Pfund zu haben. Besitzer der P3D-Version erhalten einen Rabatt.
UK2000 präsentiert neue Bilder von Glasgow für den Microsoft Flight Simulator und verspricht einen baldigen Release. Damit erweitert Gary Summons sein Portfolio um eine weitere MSFS-Szenerie. Erst vor kurzem hatte der Brite angekündigt, dass UK2000 sich nur noch auf den MSFS, P3D und FSX konzentrieren wolle - ohne weitere Entwicklungen für X-Plane.