In Facebook-Gruppen und Foren wird die Ungeduld von Hardware-Bestellern immer größer. Gerade Honeycomb-Kunden müssen sich, speziell beim neu erscheinenden Bravo Throttle Quadrant, auf neue Verzögerungen einstellen.  Wie die Amerikaner auf Facebook bekannt gaben, sind bei der Produktion in China kleinere Probleme aufgetreten. Dadurch verschiebe sich der erste Produktionszeitraum auf den 23. November. An diesem Tag ist geplant die Fabrikation der ersten Charge zu beenden und mit der Auslieferung anzufangen. Alle Vorbesteller erhalten ihren Throttle direkt aus Hong Kong, wobei Honeycomb hier eine Lieferzeit von 3-7 Tagen veranschlagt. Das bedeutet, dass Kunden frühesten in der letzten November Woche  ihre neuen Schubhebel erhalten. Bedingt durch den Ansturm auf Joystick, Throttle und co. nach dem Release von MSFS und Star Wars Squadrons, ist der Bestand von Hardwarebei den Händlern stark gesunken. Dies macht sich auch in steigenden Preisen bei Hardware bemerkbar. In Europa erfolgt der Vertrieb über Aerosoft.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Im dritten Teil zeigen wir euch, wie ihr die Aerosoft CRJ sicher auf den Boden bringt. Wir schauen uns die Anflugplanung sowie die dazugehörigen Eingaben in das FMC an. Wir besprechen auch die relevanten Angaben auf den Anflugkarten. Nach der Landung bringen wir den Flieger noch sicher ans Gate und beenden den Flug in Berlin.
Das Jo Erlend an einer Brüssel-Szenerie arbeitet ist schon länger bekannt. Auch im Rahmen unseres Podcast hat er erzählt wie herausfordernd der Airport ist und welche Stolpersteine es zu überwinden gilt. Heute hat er neue Bilder des Brüssler-Hauptairports veröffentlicht, welche wirklich Lust auf mehr machen.