Lockheed Martin und Microsoft hauen Updates für ihre Flugsimulatoren, AMD bald neue Grafikkarten und Rafi steile Thesen raus – auch in dieser Sendung  gibt es wieder einiges zu besprechen. Dabei wollten wir uns ja eigentlich nur in Ruhe unserem Gast bzw. Redaktionskollegen Philipp und seinem Urteil zum inibuilds A300 für X-Plane widmen. Aber wenn dann auch noch nebenher ein Berliner Flughafen schließt, kann man das auch nicht einfach unkommentiert lassen!

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
25 Tage zuvor

Guten Morgen,

Ich nutze keinen x-Plane, ich habe lediglich Erfahrung im Kauf einer Diskettenversion (!), die ich irgendwo auf dem Boden archiviert habe (wahrscheinlich neben meinem OS/2). Und trotzdem war es ein Genuss auch mal mehr über diesen SIM zu erfahren. Ich freue mich schon in zwei Wochen vom nächsten SIM zu hören, den ich auch nur sporadisch installiert, mich aber nie ernsthaft damit beschäftigt habe (will ja nicht spoilern, um welchen es nun geht). Auch die Hardwareabteilung bringt viel an Übersicht und guten News.

Vielen Dank!

David Blei
David Blei
25 Tage zuvor

Erstmal ein Lob vorab: mal wieder ein super Podcast, macht echt Freude euch zuzuhören 😊.
In zukünftigen Episoden könnt ihr gerne mehr von euren virtuellen Trips durch Europa erzählen, beziehungsweise allgemein was derzeit in der Online-Fliegerei so abgeht. 👍🏼🛫

Lothar
Lothar
25 Tage zuvor

Bei XP 11 geht man von viel höheren Verkaufszahlen aus, als beim P3D. Mathijs Kok von Aerosoft schätzt die Zahl der P3D User auf einen guten fünfstelligen Wert, bei XP ist es eine gute sechsstellige Anzahl von Usern. XP ist auch überall erhältlich, während P3D nur über einen Verkaufsweg online erhältlich ist.
Alleine die Anzahl der aktiven Forums-User im X-plane.org Forum ist viel höher als bei avsim und anderen Foren zusammen.

Also XP11, im Vergleich zum XP10, ist kein Nischenprodukt mehr in der Flugsimulation.

simmershome
25 Tage zuvor
Antwort auf  Lothar

Das ist doch völlig egal und der Kok erzählt einfach geschätzte Sülze. In meinem Forum sind knapp 700 User , davon ca. 50% P3D, 30% XP und 20% MSFS.
Ich lösche jedes Jahr alle inaktiven bei Inaktivität von >12 Monaten, sonst wäre mein Zähler schon bei 15.000. Toll sollte ich vielleicht für die Illusion wieder rückgängig machen……

Also die ganze Mitglieder Erbsenzählerei bei Avsim und X-Plane.org geht schon seit Forumsgründung. Ich möchte mal sehen wenn man alle löscht, die 12 Monate nicht mehr online waren, was von den Karteileichen übrig bleibt. Überall!!

So rechnet sich halt jeder seine mächtigen Zahlen selber hoch. Im Januar ist bei mir wieder Auskehr , dann sind es wieder 1000 weniger. Na und?

Ich glaube schon lange nicht mehr an eine riesen Community und das ist auch piep egal, solange es Spaß macht reichen auch 10 Simmer.

Also lassen wir einfach alle mal den langen Schätzriemen in der Hose und freuen uns, egal womit.

simmershome
25 Tage zuvor
Antwort auf  simmershome

Sorry edit geht nicht: In meinem Forum sind nicht 700 sondern knapp 7000 User.aktiv

Lothar
Lothar
24 Tage zuvor
Antwort auf  simmershome

da hatte ich mich falsch ausgedrückt. Mit aktiven User meinte ich die Zahl der User, die online sind. Momentan sind es bei x-plane.org im Forum 2.100 Leute, auf avsim 1.500 Leute. Aber daraus kann man natürlich nicht auf die Gesamtzahl der User der jeweiligen Sims ableiten. Auch hat die Anzahl der User eines Sims nicht unbedingt was mit der Qualität des Simulators zu tun. Nur für die Verkaufszahlen von Addons und deren Entwicklern ist das schon wichtig.
Es ist schwierig an genaue Verkaufszahlen zu gelangen. Ob die Angaben z.B. auf steamspy realistisch sind, ist schwierig zu überprüfen.

Roli
Roli
22 Tage zuvor

Auch Episode 6 wieder mit allerbesten Unterhaltung, spannenden Informationen und Schenkelklopfer. Top!

Armin
Armin
16 Tage zuvor

Wieder eine sehr schöne Folge. Zum Thema X-Plane möchte ich aber noch einiges ergänzen.

Das Thema fand ich ehrlich gesagt zu oberflächlich behandelt, man merkt dass Ihr darauf keinen Schwerpunkt legt. Möglicherweise ist XP11 in Deutschland tatsächlich eher ein Nischenprodukt, aber laut Navigraph-Umfrage 2019 war er letztes Jahr zumindest global gesehen nahezu gleichauf mit P3Dv4. Vor allem in den USA scheint er wesentlich populärer zu sein. Die Kombination XP11+PilotEdge z.B. ist sehr gängig.

Gerade in Europa glänzt der Sim bei Verwendung von Orthos in Kombination mit X-Europe, einem kostenlosen Overlay für ganz Europa, das stetig weiterentwickelt wird. Ihr habt noch dazu Autogen mit Overlay verwechselt. Der Knackpunkt ist, dass hier eben nicht eine automatisierte Ebene an Häusern generiert wird wie beim P3D oder FSX. Das Overlay wird aus OSM-Daten generiert und enthält somit alle in OSM enthaltenen 3D-Objekte wie Straßen, Bahnlinien, generische Häuser, Strommasten, Windräder etc. Das werbewirksame Unterfangen “Endlich über das eigene Haus fliegen” ist nicht erst seit dem MSFS möglich, sondern klappt schon seit mehreren Jahren im XP.

Des weiteren gibt es nicht nur wie angesprochen viel Freeware zum Herunterladen, sondern auch eine aktive Community, die zahllose Flugplätze mit Default-Objekten nachbaut, die dann via Gateway den Weg in das nächste XP-Update finden. Flughäfen wie Schduagard sind nicht nur out of the Box detailliert enthalten, sondern werden mit der Zeit ggf. verbessert. Die meisten Plätze in D sind bereits seit geraumer Zeit 3D-modelliert enthalten – nur mit generischen Gebäuden, aber dennoch, meist in einer besseren Qualität als die modifizierten Plätze in FTX Germany, von P3D default nicht zu reden.

Und dann gibt es eine ganze Reihe toller Add-on Flugzeuge, vor allem im GA-Bereich. Allen voran sollte die Hotstart TBM 900 genannt werden, ein Flugzeug mit enormer Tiefe und Simulation sämtlicher Systeme, Verschleiß, Vereisung, etc. Durchaus über A2A-Niveau, aber auch zu einem stattlichen Preis. Airfoillabs hätte man auch noch ansprechen können mit ihrer Skyhawk und der King Air 350.

Wo XP11 schwächelt: Wetterdarstellung und vor allem die Default-Scenery. Da ist dann tatsächlich nur Autogen enthalten, und in weiten Bereichen der Welt ist sie so wenig detailliert wie seinerzeit der FS2004.

Was ich gar nicht nachvollziehen kann ist die Lobpreisung von ChasePlane. Im Vergleich dazu ist die Kamersteuerung in XP hochgradig intuitiv und eigentlich für alle Lebenslagen ausreichend. P3D und MSFS können sich da eine dicke Scheibe abschneiden. ChasePlane besitze ich zwar auch, aber meiner Erachtens ist es ist eine hoffnungslose Frickelei und einer meiner größten Fehlkäufe.

XP11 scheint in jedem Fall der bessere GA-Simulator zu sein, für Helis ist er sowieso das einzig Wahre 🙂 Möglicherweise seid Ihr weniger in GA-Flugzeugen unterwegs; könnte das der Grund sein warum Ihr Euch damit weniger befasst habt bisher?

Nicht dass der falsche Eindruck entsteht: ich habe lange Jahre FSX und P3D genutzt und finde neuerdings den MSFS auch toll. Nur hat jeder Sim eben sein Stärken und Schwächen, und XP hat definitiv viele Stärken, die meiner Meinung nach zu kurz kamen bei Euch.

Und eins muss ich zum Abschluss auch noch loswerden: bitte schafft diese Bossa Nova-Musik im Outro ab, das klingt eher nach Sitztanz-Gruppe im Altenheim. 😉 Spielt lieber was auf der Blockflöte, das ist origineller und würde besser passen.

RaphaelD
Team
16 Tage zuvor
Antwort auf  Armin

Servus Armin, ich stimme dir zu. Gerade ich habe mich einfach damit nicht befasst weil ich zufrieden war mit dem P3D. Allerdings hat der Podcast mich gepackt, ich habe den X-Plane, die IXEG, ActiveSky und noch paar weitere Addons gekauft und werde loslegen ;).

Armin
Armin
15 Tage zuvor
Antwort auf  Raphael

Prima, ich freue mich schon darauf eure Einschätzungen zu hören.

Könnte dich auch interessieren:

Erst saß er in ihm als Pilot und Fluglehrer, jetzt baut er ihn mit einem versierten Team für den Digital Combat Simulator (DCS): Unser heutiger Gast Gero Finke von TrueGrit weiß einfach alles über den Eurofighter! Im Gespräch erzählt er uns nicht nur wie er schon junge, niederländische Piloten über der Nordsee aus der Puste gebracht hat – er verrät auch, welche besonderen Eigenschaften der Eurofighter hat und mit welchen Herausforderungen man diese in einen Flugsimulator bringt.
Lockheed Martin und Microsoft hauen Updates für ihre Flugsimulatoren, AMD bald neue Grafikkarten und Rafi steile Thesen raus – auch in dieser Sendung gibt es wieder einiges zu besprechen. Dabei wollten wir uns ja eigentlich nur in Ruhe unserem Gast bzw. Redaktionskollegen Philipp und seinem Urteil zum inibuilds A300 für X-Plane widmen. Aber wenn dann auch noch nebenher ein Berliner Flughafen schließt, kann man das nicht einfach unkommentiert lassen!
COPYRIGHT © 2020 CRUISELEVEL