Eine Band hat es besungen, Aerosoft und Simwings haben es gebaut: Ab sofort können virtuelle Pilotinnen und Piloten die Paderborner Umsetzung des Inselflughafen Ibiza für den Microsoft Flight Simulator ansteuern. Für 15,08 Euro gibt es die Szenerie jetzt zum Download im Webshop von Aerosoft. Dabei versprechen die Paderborner folgende Features:

  • Enthält eine detailgenaue Nachbildung des Flughafens von Ibiza (LEIB, IBZ)
  • Detaillierte Modelle von Flughafenterminals, Gebäuden und anderen Flughafeneinrichtungen
  • Genaue Positionierung der Rollwege, des Vorfelds und der Parkplätze (inkl. neuem 2020 GA Apron und Parkpositionen)
  • Eigenes Luftbild für das Flughafengelände und die nähere Umgebung
  • Weiche Überblendung in das Default-Luftbild
  • Terraforming, um den Airport in das Default-Gelände einzupassen
  • Profil der Landebahn nach Angaben in offiziellen Spanischen Flughafenkarten
  • Eigene animierte Fluggastbrücken
  • Aktuelles Landebahn-, Taxiway- und Parkplatzlayout
  • Eigene Taxiway Beschilderung
  • Realistische dynamische Beleuchtung bei Nacht
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Beobachter des passenden Threads im Aerosoft-Forum wissen, dass die Arbeit an der Twin Otter für den Microsoft Flight Simulator stetig voranschreitet. Immer wieder zeigt Produktmanager Mathijs Kok neue Bilder aus der Werkstatt. Gestern ist auf Hans Hartmanns Youtube-Kanal ein Video erschienen, das die Soundkulisse der STOL-Maschine zeigt - beim Engine Start und Take Off.
Mathijs Kok hat jetzt im Aerosoft-Forum einen neuen Vertriebskanal für Flugsimulationsprodukte angekündigt. Mit Aerosoft One sollen Nutzer:innen ähnlich wie bei anderen Anbietern in einem Porgramm Produkte kaufen, verwalten und updaten können. Mit diesem zentralen Vertriebskanal wollen es die Paderborner ihren Kund:innen einfacher machen, so der Aerosoft-Produktmanager.