Konstantin der Große, seines Zeichens ehemaliger Römischer Kaiser vor Rund 1.700 Jahren, erobert nun den Microsoft Flight Simulator. Nein, natürlich nicht er selbst, aber im erweiterten Sinne. ORBX hat jetzt für den Microsoft Flight Simulator den Airport released, dessen Namenspatron er ist.

ORBXs Rasha Tucakov, bereits für Belgrad, Rijeka, Pula oder Dubrovnik bekannt, hat sein erstes MSFS-Projekt umgesetzt. Diesmal geht es etwas weiter östlich am Balkan, nach Serbien. Im Südosten des Landes liegt die Stadt Niš, welche als Knotenpunkt der Region gilt. So verfügt die Stadt auch über einen eigenen Flughafen, mit dem Namen von Konstantin dem Großen. In den vergangenen Jahren hat sich der Airport zum zweitgrößten im Land entwickelt. Dies ist vor allem auf die staatlichen Subventionen, zur Förderung des Tourismus in der Region zurückzuführen.

Heute verfügt der Flughafen über eine Basis der Air Serbia, welche im deutschsprachigen Raum, Friedrichshafen, Frankfurt-Hahn, Hannover, Karlsruhe, Nürnberg und Salzburg bedient. Ryanair fliegt am März zum BER, Swiss nach Zürich und Wizzair nach Basel, Dortmund, Memmingen und Wien. Insgesamt 423.000 Passagiere wurden im vergangenen Jahr abgefertigt.

Features

Rasha verspricht die komplette Umsetzung des Flughafens, sowie der Stadt Niš und dessen Umgebung. Der Airport verfügt über statische Flugzeuge aus der Sowjet-Ära, neue Textur-Techniken exklusiv für den MSFS, volles PBR, Sloped Runways, Dynamic Lighting, sowie eine LOD Optimierung.

In der Stadt werden markante Gebäude, wie die Festung von Niš und das Hotel Ambassador präsent sein. Vor allem der Anflug auf die Piste 29 soll einen Blick auf viele POIs ermöglichen.

Aktuell ist nur ein Release für den MSFS geplant, da eine Konvertierung auf den Prepar3D aktuell nicht so einfach möglich sei, so Rasha. Er schließt eine zukünftige P3D Version jedoch nicht aus, macht aber diesbezüglich keine Versprechen. Weitere Bilder und Infos findet ihr bei Orbx, die Szenerie gibt es dort für 14 Euro.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

SimWorks Studios haben, in Kooperation mit Area77, eines der größten und artenreichsten Habitate der Welt in den MSFS gebracht – das Okavango Delta. Gelegen in Botswana, bietet euch das Addon 9200 Quadratkilometer mit handplatzierten Objekten und angepasster Fluss- und Sumpflandschaft. In diesem Areal könnt ihr, von einem der neun Air-Strips, 12.000 Tiere entdecken.
Im Januar gestartet und jetzt schon ein vielverbreitetes Tool: Bushtalk Radio soll Nutzerinnen und Nutzern des Microsoft Flight Simulator die Möglichkeit bieten, einen virtuellen Reiseführer ins Ohr zu bekommen. Das kostenlos Tool liest dabei Artikel und Fakten zu Sehenswürdigkeiten und Orten vor, die man gerade überfliegt.
Städte, Länder, Flüsse und ein Flieger - Orbx hat sich in einem längeren Post zu zukünftigen Projekten geäußert. Dabei soll nicht nur der Microsoft Flight Simulator viele Szenerien bekommen, auch der P3D und X-Plane werden mit Flughafen-Add-Ons und TrueEarth-Szenerien aufgewertet - und ein sonderbares Flugzeug ist bei den Australiern auch in Planung.