Und wieder ein weiterer Developer an Bord: Orbx haben sich mit Drzewiecki einen weiteren Add-on-Partner ins Portfolio geholt. Los geht die Partnerschaft mit den drei Landmark-Produkten für den Microsoft Flight Simulator: Die Städte um Washington, Seattle und Moskau können jetzt von Drzwiecki auch über OrbxDirect mit Add-Ons versehen werden. Weitere Produkte sollen in naher Zukunft folgen, erklären Orbx auf ihrer Facebook-Seite. Damit verfolgt Orbx weiter einen Expansionskurs hin zu einem Marketplace für Flugsimulationsprodukte. In den letzten Monaten haben immer mehr Add-on-Studios die Australier als Vertriebskanal gewählt. So zum Beispiel A2A Simulation, MK-Studios, REX Simulations und Indiafoxtecho. 

Gerade erst angelegt: Drzewiecki ist jetzt auch bei Orbx zu finden.
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Reinhard
Reinhard
7 Monate zuvor

Keine gute Entwicklung. Monopolbildung war noch Nie gesund.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
7 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Ich sehe es eher als Vielfalt an, der Simmarket allein ist auch nicht unbedingt das Beste, auch wenn er bisher sehr zuverlässig arbeitet.

Dalles
Dalles
7 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

ja – sehe ich auch so.

Könnte dich auch interessieren:

Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Es wird technisch: Wie versprochen, hat Aamir Thacker heute wieder in die Tasten gehauen. Diesmal präsentiert der Frontman von Fenix Simulations weitere Features des kommenden A320. Mit Text, Charts und Videos zeigt Fenix Simulations das Fuel- und Hydraulik-System im Detail und verspricht eine noch nicht dagewesene Simulation der Airbus-Systeme.