Im hauseigenen Forum hat das Team von Orbx erste Impressionen der Singapore Landmarks für den Microsoft Flightsimulator geteilt. Die Umsetzung des Stadtstaats in Südost-Asien wird unter der Leitung von Holger Sandmann vom TrueEarth-Team in Zusammenarbeit mit Havant Studio entwickelt. Letztere haben bereits Graz für Orbx entwickelt und arbeiten derzeit an einer Neuauflage für Brisbane. Singapur wird im MSFS mit folgenden Features aufgewertet:

  • 20 custom landmarks, wie die “Gardens by the Bay” das Fullerton Hotel und die Helix Brücke.
  • 130 “medium-detailed”-landmarks um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Grafik und Performance zu schaffen.
  • Umfangreiche Terrainanpassungen.
  • Lasershow am Marina Bay Sands Hotel
  • Nachtdarstellung auf Basis realer Luftbilder.
  • Hafen und Industriegebiete zwischen Jurong Island und Changi Airport

Derzeit befindedt sich die Szenerie noch in der Entwicklung. Ein Release-Zeitraum ist noch nicht bekannt, auch hat das Team noch keine Details zur Preisgestalltung bekannt gegeben.

Orbx hat zudem angekündigt, dass in den kommenden Wochen weitere Landmark-Szenerien vorgestellt werden sollen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Zusammen mit Impulse Simulations hat Orbx eine weitere Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht: Diesmal heißt sie Adelaide und soll den australischen Flughafen in großer Detailtreue in den MSFS bringen: Laptops im Tower, Anzeigetafeln im Terminal-Inneren und Abfertigungsschalter haben die Designer eingebaut.