Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

In der Realität hat es der Flughafen Schwerin-Parchim sicher nicht leicht, angesichts  fehlender Gelder chinesischer Investoren, die eigentlich an dem Flugplatz ein Cargo-Geschäft aufziehen wollten. Besser soll dem Platz(EDOP) jetzt im neuen Flight Simulator gehen. Rainer Kunst alias Simmershome hat jetzt seine Freeware-Umsetzung von Parchim veröffentlicht. Das berichtet der Entwickler in seinem Forum. Wie immer gibt es dort auch den Download der Szenerie. Rainer Kunst verspricht für sein Add-On folgende Features:

  • Hoch detailliertes Luftbild LOD 20, handcoloriert
  • Nachbau des gesamten Airport Layouts
  • Flatten für den gesamten Airport
  • Exclude der MSFS Gebäude
  • Eigene realistische native Modelle auf dem gesamten Platz
  • Apronbeleuchtung nativ
  • Hangarbeleuchtung native
  • Straßenbeleuchtung native
  • Custom Taxilights native
  • Zusätzliche Vegetation über Biome
  • Runway mit 3D Einrichtungen
  • Terminal mit Interior
  • Statische Flugzeuge ( Originale der Chinesen)
  • Statische Flugzeuge (Thomas Roehl)
  • Statische Szenen
  • 3D People
  • Animierte Personen
  • Reale Frequenzen
  • Charts Vatsim PDF
  • Handbuch

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Gary Summons Truppe von UK2000 ist auch bei der neuesten Szenerie wieder in den USA zu finden. Diesmal widmet sich die britische Szenerie-Schmiede dem Flughafen Gary in Chicago - die Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist jetzt verfügbar.
Bei Flightfactor geht es mit großen Schritten weiter Richtung 777-Release. Als Vorschau haben die Entwickler in einem Video die Stimmen präsentiert, die das Flugerlebnis im Sim bei Release noch realistischer gestalten sollen.
Xometry hat im inibuilds-Store ihre Interpretation vom Eagle County Airport EGE/KEGE für den MSFS veröffentlicht. Während in den Sommermonaten an diesem Airport fast beschauliche Ruhe herrscht, ist im Winter hochkonjuktur. Mehrere Linien-Carrier bedienen in dieser Zeit das Einfallstor zu den Skipisten der Rockies täglich.