Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Die Entwickler von FlyJSim haben sich mit einem Neujahrsgruß zum Status des kommenden SharedFlight geäußert. „Wir werden relativ früh in die Beta-Phase starten“, versprechen die Entwickler dabei, ohne aber ein konkretes Zeitfenster für den Release zu nennen. Bezüglich der Beta-Phase erklären sie: „Das wird nicht nur eine ausgedehnte Zeit für Bug- und Stresstests, es wird auch für euch eine erste Möglichkeit sein, Hand anzulegen.“

Eine Wortmeldung, die viele potenzielle Kunden des Tools sicher freuen wird. Denn lange war es ruhig um die Entwickler von FlyJSim zu SharedFlight. Bereits im Mai 2019 wurde das Add-On auf Facebook angekündigt. Das Tool soll X-Plane-Pilotinnen und -Piloten ermöglichen, die FlyJSim-Add-Ons (727, 737 und die kommende Q4XP) und auch andere X-Plane-Flugzeuge in Multicrew-Sessions über das Internet zu gemeinsam zu fliegen und zu steuern.

 
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.
Auch wenn es im Moment um P3D sehr ruhig geworden ist, gibt es immer noch Neuentwicklung für diesen Simulator. Eine davon wurde nun von WF Scenery Studio veröffentlicht, die ihre Umsetzung des Beijing Capital Airport komplett neu gebaut haben.
Willkommen bei OMA, so lautet der Google Teaser-Text frei übersetzt wenn man nach dem Eppley Airfield sucht. Eine nette Einladung, welche wir sehr zeitnah auch im MSFS annhemen können. Denn Verticalsim bringt uns die künstliche, oder virtuelle, Umsetzung des am Missouri River gelegenen Omaha Airport.