Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Lange war es ruhig geworden um Flugsimulator-Tutorial-Anbieter Airline2Sim. Hier und da gab es mal einige YouTube Videos, doch die Veröffentlichung ihres letzten Produktes, Airport2Sim Amsterdam, liegt schon über ein Jahr zurück. Doch untätig waren die Jungs nicht. In den letzten 18 Monaten haben sie das Airbus A320 Cadet Training Program entwickelt, aufgenommen und besprochen. Herausgekommen ist ein 27 Episoden Tutorial in dem A320 Berufspiloten uns, anhand des FSLabs Airbusses, erklären wie man dieses korrekt, nach realen Prozeduren durch die virtuellen Lüfte bewegt. Das 40 Pfund teuren Episoden gibt es exklusiv im Airlines2Sim Shop. Unter diesem Link seht ihr die enthaltenen Episoden etwas detaillierter erklärt und wann diese erscheinen. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
David
David
1 Jahr zuvor

Hab damals das Programm für die Dash 8 gekauft. War ganz gut gemacht und auch ganz nett anzuschauen aber ich denke nicht, dass ich es nochmal laufen würde. Und 40 Pfund ist schon ein Wort!

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
1 Jahr zuvor
Antwort auf  David

Nun, grundsätzlich keine schlechte Idee, aber gerade für uns A320er Piloten gibt es auch im Internet sehr ausführliche und deutsche ‚Trainingsvideos‘ (Capt. Ingo), weswegen ich befürchte , dass zumindest für deutsche Airbuswissenshungrige eine kostenlose Alternative die bessere Möglichkeit bietet, sich in die reale Pilotenwelt einzufinden …..

Markus
Markus
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Da geb ich dir recht. Die Cpt. Ingo Videos sind sehr ausführlich und logisch erklärt mit einigem Dokumaterial. Dann gibt’s auch regelm. Pilotsmeetings an denen man teilnehmen kann und seine Fragen stellen kann bzw austauschen kann.
Ich bin der Meinung, dass das für den A320 das Beste ist, was es gibt und geben wird. Und dann das ganze in deutsch.

Sebastian
Sebastian
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Thomas Stemmer

Captain Ingo und A2S kann man nicht ansatzweise vergleichen. Der erstere bewirft uns mit YT-Videos, die über zwei Stunden gehen, demonstriert aber so gut wie nie irgendetwas live. Mit anderen Worten: Staubtrocken. Ich habe dann lieber Videos, locker präsentiert, technisch gut aufgemacht, als eine Art Schulstunde über den YT-Bildschirm.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
1 Jahr zuvor
Antwort auf  Sebastian

Sind unterschiedliche Ansätze ich empfehle Cpt. Ingo trotzdem auf jeden Fall ausdrücklich! Warum?

  1. Deutsch
  2. echte Fachkompetenz
  3. echte Prozeduren
  4. keine Addon Jubeleien und Huldigungen
  5. kostenlos

Daher gibt dem YT Kanal die Chance und da es nicht wehtut könnte man Cpt. Ingo sogar mal ein „Abo da lassen“.

Könnte dich auch interessieren:

Seit längerem war es verdächtig ruhig bei der Softwareschmiede ToLiss Simulations. Das hatte gestern Abend aber endlich ein Ende, denn etwas überraschend kündigten die Jungs an, ein großes Update für den A340-600 zu veröffentlichen (ihr bisher größtes Update).
Es ist die Folge der großen Distanzen. Erstens hat sich Simulant Julius mal eben nach Schottland verkrümelt um von dort mit Rafi und Tommi zweites zu besprechen: Wenn der MSFS alles dominiert, führen vielen Simulant:innen zu ihrem DCS, XP oder P3D nur noch eine Fernbeziehung. Doch eigentlich ist das gar nicht nötig - denn egal welcher Simulator derzeit die Freizeit füllen soll, Angebote gibt es für alle. Hört jetzt rein für Langzeiterkenntnisse, Quizversagen und Wünsch-dir-was-Trios.
Auch Hans Hartmann und das Team von Aerosoft waren nicht untätig. So wurde heute ein wenig überraschend ein neues Update für den CRJ veröffentlicht. Damit geht der CRJ  im Microsoft Flight Simulator auf Version 1.0.17.0.