Die Entwicklung der Aerosoft Airbusse für P3D geht weiter. So wurden im Aerosoft Forum die ersten Bilder des sich in Entwicklung befindlichen CPDLC System gezeigt. Dieses ermöglicht die sprachlose Kommunikation mit dem ATC-Lotsen und wird von VATSIM sowie IVAO unterstützt. FSLabs Airbus Piloten kennen dieses System bereits, ist es dort schon länger implementiert. Ohne konkrete Angaben vermuten wir, dass Aerosoft damit alle Airbusse, also A319 – A321 sowie A330, ausstattet. Anbei ein Video, welches das CPDLC System im Prepar3D veranschaulicht. Dies wurde mit dem FSLabs Airbus aufgezeichnet. Ob der Umfang des Aerosoft Systems am Ende deckungsgleich ist bleibt abzuwarten.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Was für den X-Plane die „ZIBO-737“, ist für den MSFS der „FlyByWire A320“. Hier haben jeweils engagierte Entwickler den doch recht rudimentären Systemen der Standardflieger neues Leben eingehaucht und Tiefgang verliehen. Völlig gratis - von der Community für die Community und häufig auf dem Niveau von Payware-Addons, wenn nicht sogar darüber. Mit dem nun erschienen „Beginners Guide“ zeigt FlyByWire wie der Bus korrekt bedient wird. Eine ideale Gelegenheit zum Einstieg für Neulinge in die systemtiefe Simulation.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Beobachter des passenden Threads im Aerosoft-Forum wissen, dass die Arbeit an der Twin Otter für den Microsoft Flight Simulator stetig voranschreitet. Immer wieder zeigt Produktmanager Mathijs Kok neue Bilder aus der Werkstatt. Gestern ist auf Hans Hartmanns Youtube-Kanal ein Video erschienen, das die Soundkulisse der STOL-Maschine zeigt - beim Engine Start und Take Off.