Leider hat es die Aerosoft Sandefjord X Szenerie, erstellt von Joakim Tychesen, nie in die späteren P3D Versionen geschafft. Die Szenerie zählte zu einer meiner Lieblingsdestinationen. Daher freue ich mich besonders, dass Orbx sich nun diesen Airport für MSFS und P3D annimmt. Torp Sandefjord, manchmal auch mit dem Zusatz “Oslo” versehen, liegt ca. 200 km südlich der norwegischen Hauptstadt und wird Primär von Low-Cost-Carriern angeflogen. DIe beiden Airports agieren dabei im Verbund. Darüber hinaus sind auch einige Wartungsfirmen, z.B. Wideroe, und Flugschule am Platz ansässig. Verbindungen gibt es in zahlreiche europäische Städte, darüber hinaus liegen andere norwegische Orbx und Aerosoft Umsetzungen nicht weit entfernt. 

Features

  • Ultra-detaillierte Darstellung des Sandefjord Torp Airport in Norwegen
  • Native Erstellung für MSFS unter Benutzung von PBR und 4K Texturen
  • Modellierung des Terminalinneren inklusive Passagiere
  • Individuell erstellte Ground-Service Fahrzeuge sowie statische GA Flugzeuge
  • Autos auf den Parkplätzen
  • Individuelles Terraforming
  • Optimiert für gute Performance unter Benutzung der neusten Techniken
  • Initialer Release für MSFS, P3D Version folgt kurz danach
  • Erstellt von Finn Hansen (Notodden/Hammerfest/Ålesund) & Jakub Łukaszewski
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Andrew
Andrew
6 Monate zuvor

Wäre auch in XP11 schön, mit den DC3/C47 in Entwicklung, da dort Dakota Norway LN-WND zu Hause ist…

trackback

[…] soweit, Orbx hat im ersten Streich den Torp Sandefjord Airport für den MSFS veröffentlicht. Wir berichteten bereits über den geplanten Release des, 200km südlich von Oslo gelegenen, Flughafens. Für ca. […]

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.