Just Flight hat jetzt mit Innenansichten des Terminals ein Entwicklungsupdate zur kommenden Palma-Szenerie für den Microsoft Flight Simulator präsentiert. Dabei erwähnen die Entwickler gleich, was die Szenerie noch so mitbringen wird.
Der Terminal sei laut Just Flight das bisher komplexeste Detail der kommenden Umsetzung des Ferienflughafens. So soll er nicht nur von Außen realistisch aussehen, sondern auch ein Innenleben haben, wie man ihn sonst nur als Passagier zu sehen bekommt. Aber auch außerhalb der virtuellen Verglasung würde man derzeit arbeiten. Der neue Belag der frisch renovierten Nordbahn solle auch in der Simulatorversion so zu entdecken sein, versprechen die Entwickler im Development-Update. Das gibt es neben mehr Screenshots und weiteren Infos direkt bei Just Flight. Für die Entwicklung hat sich JustFlight mit dem Railworks Austria Team zusammengetan. Die Österreicher erweitern damit ihr bisheriges Betätigungsfeld auch in Richtung virtuelle Luftfahrt. Bislang hat das Team primär Rollmaterial für den Trainsimulator entwickelt. 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] hält besser, das galt schon oft im P3D und jetzt auch im MSFS. Denn während Just Flight gerade an einer Szenerie des Flughafens Palma werkelt, hat Andrei Bakanov alias JustSim jetzt seine […]

Könnte dich auch interessieren:

SimWorks Studios haben, in Kooperation mit Area77, eines der größten und artenreichsten Habitate der Welt in den MSFS gebracht – das Okavango Delta. Gelegen in Botswana, bietet euch das Addon 9200 Quadratkilometer mit handplatzierten Objekten und angepasster Fluss- und Sumpflandschaft. In diesem Areal könnt ihr, von einem der neun Air-Strips, 12.000 Tiere entdecken.
Im Januar gestartet und jetzt schon ein vielverbreitetes Tool: Bushtalk Radio soll Nutzerinnen und Nutzern des Microsoft Flight Simulator die Möglichkeit bieten, einen virtuellen Reiseführer ins Ohr zu bekommen. Das kostenlos Tool liest dabei Artikel und Fakten zu Sehenswürdigkeiten und Orten vor, die man gerade überfliegt.
Städte, Länder, Flüsse und ein Flieger - Orbx hat sich in einem längeren Post zu zukünftigen Projekten geäußert. Dabei soll nicht nur der Microsoft Flight Simulator viele Szenerien bekommen, auch der P3D und X-Plane werden mit Flughafen-Add-Ons und TrueEarth-Szenerien aufgewertet - und ein sonderbares Flugzeug ist bei den Australiern auch in Planung.