Nimbus Simulation Studios haben sich für das Jahr 2021 wohl viel vorgenommen. Das zeigt jetzt die jüngste Facebook-Wortmeldung dieser Add-On-Schmiede. So sollen nicht nur mehrere große Hubs den X-Plane erweitern, sondern auch Varianten der UH-1D sollen in X-Plane 11.51 an den Start gehen. Mit den Release feiert Nimbus gleichzeitig sein zehnjähriges Bestehen, so verrät es der Facebook-Eintrag.

Was 2021 konkret passieren soll?

  • Die UH-1 geht mit einem Update auf Version 1.5 und soll im Februr neue Innentexturen und neue Avionik mitbringen.
  • Im März soll die zivilen Varianten des Helikopters folgen für virtuelle Einsätze um Brandbekämpfung oder Medizin-Flüge.
  • Dulles (KIAD) soll fast fertig sein und im April erscheinen für X-Plane erscheinen.
  • Memphis (KMEM) als The FedEx cargo hub soll im Juni folgen.
  • Charlotte (KCLT) braucht wohl noch Feinschliff am Mesh und soll dann im Juli verfügbar sein.
  • Der New Yorker Flughafen JFK wird im September verfügbar sein, hier haben man bereits diverse 3-D Objekte erstellt.
  • Auch releast aber ohne ETA sollen die kleinen Plätze um Lake Tahoe Airport, Catalina Island und Kendall Tamiami.
  • Fans von ausgefallenen Flugzeugen können sich auf eine Umsetzung der Dornier D0-28 freuen
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Durch das Bing-Streaming kann im MSFS nahezu jeden Ort der Welt in fotorealistischer Qualität besucht werden. Gesonderte Szenerien, um Orte und Landschaften wieder zu erkennen, sind meist entbehrlich. Diesen Umstand macht sich YouTuber „Rakuzard“ zunutze und stellt das Tiefflugtrainingsgebiet der Royal Air Force in der walisischen Gebirgsregion Snowdonia vor, dass unter Plane-Spottern als „Mach Loop“ bekannt ist. Die Nachahmung im eigenen Simulator wird dringend empfohlen.