Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Während der A300 von inibuilds in X-Plane schon viele virtuelle Meilen seit Release zurückgelegt hat, ist die P3D-Version von Just Flight noch in der Entwicklung. Jetzt zeigen die Briten neue Innenansichten ihres A300. Auch wenn ein FMS das Navigieren erleichtert soll, wollen die Briten mit der Uhrenladen-Version des Flugzeugs punkten. 

Der A300B4-200 wurde im Gegensatz zu seinen Nachfolgern noch von drei Crewmitgliedern im Cockpit gesteuert. Hier hatte Just Flight vor ein paar Tagen schon ein Video präsentiert, das auch den Platz des Flight Engineer zeigt. Der Rest des Cockpits ist entsprechend vintage gehalten, ein Uhrenladen mit analogem HSI und Co. Dennoch sollen sich dort auch moderne Elemente finden, verrät Just Flight. „Beider Piloten werden mit einem zu Active Sky kompatiblem Wetterradar ausgestattet, mit einem TCAS und FMS, Puristen erhalten ein INS und traditionelles VSI, erklären die Briten. Mehr Innenansichten und Infos findet ihr wie immer bei Just Flight auf der Development-Website. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Jetzt im Kino und Microsoft Flight Simulator: Die kostenlose Erweiterung "Top Gun: Maverick" ist jetzt für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Der Release des DLCs war ursprünlich früher geplant, hatte sich aber aufgrund des Kinostarts des gleichnamigen Films verzögert.
Bei Flightfactor geht es mit großen Schritten weiter Richtung 777-Release. Als Vorschau haben die Entwickler in einem Video die Stimmen präsentiert, die das Flugerlebnis im Sim bei Release noch realistischer gestalten sollen.
Vor wenigen Wochen ist die 146 Professional für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Jetzt hat das Team bei Just Flight der Maschine ein Update verpasst, das umfassende Verbesserungen mit sich bringt.