Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Egelsbach (EDFE) soll jetzt auch bald im MSFS eine Umsetzung bekommen. FlyingD alias FlyingDrumm, ein relativer neuer Player in den Reihen der Designer, zeigt jetzt auf Facebook eine Vielzahl von Bildern des auf General Aviation spezialisierten Flugplatzes südlich von Frankfurt.

Der Flugplatz soll als Payware angeboten werden. Ein Release-Datum und Preis stehen dabei noch nicht fest.

„Die Plattformen nehmen beim Verkauf alle ca. 30% des Verkaufspreises. Das wissen wahrscheinlich viele von euch nicht. D.h. für eine jahrelange Arbeit würden mir bei 10 Euro fast nichts übrig bleiben nach Steuer. Ich werde also eher den Preis um die 14-17 Euro ansetzen müssen“, schreibt der Entwickler dazu auf Facebook. Allerdings hört er dabei auf die Community: „Ich schaue aber, dass ich für alle in den verschiedenen Facebook-Gruppen um den MSFS einen Sonderpreis anbiete und hier direkt über die Platform den EDFE anbieten kann. Dann liege ich eher in der Nähe eurer Preisvorstellung. OK für euch?“ Gebt die Antwort hier oder auf Facebook bei FlyingD. 🙂

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
David
David
1 Jahr zuvor

Ich kann ihn da schon verstehen, habe aber mittlerweile meine Probleme mit solchen Preisen wenn FSDT große Airports für $9,99 oder Flightbeam seine für $14,99 anbietet. Ich glaube, das wird nicht so bleiben und die werden irgendwann wieder Richtung 30$ pendeln. Von daher ist der Platz absolut die 14-17€ Wert. Man sieht hier ja auch eindeutig welche Arbeit drinsteckt und nicht einer von den vielen Cash-Grabs ist, die man gerade leider sieht. Und wenn man merkt, dass es sich nicht verkauft, kann man immer noch runtergehen. In die andere Richtung wird’s schwierig.

Flap5
Flap5
1 Jahr zuvor

Der Preis ist Ok bei so vielen Details. Sogar die Trasse des Zugs umgesetzt. Guter Einstieg, viel Erfolg!

simmershome
1 Jahr zuvor

Sehr schön umgesetzt. Nur Asobo Flieger sollte man generell nicht statisch hinstellen, weil sie generell „hüpfen“ wenn man vorbei kommt. Sollte in Payware nicht vorkommen.

Könnte dich auch interessieren:

Mit Cagliari CAG/LIEE hat AmSim nun nach Palermo PMO den zweiten Airport in Italien veröffentlicht. Die Entwickler scheinen einen Faible für Inselairports zu haben, auch die MSFS-Umsetzung von Madeira stammt aus dem Hause AmSim.
Auch wenn es im Moment um P3D sehr ruhig geworden ist, gibt es immer noch Neuentwicklung für diesen Simulator. Eine davon wurde nun von WF Scenery Studio veröffentlicht, die ihre Umsetzung des Beijing Capital Airport komplett neu gebaut haben.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.